nach oben
04.12.2016

Zitterpartie für Renzi bei Referendum in Italien

Rom (dpa) - Italien stimmt heute über eine historische Verfassungsreform und damit über die Zukunft seiner Regierung ab. Noch bis 23.00 Uhr können Wahlberechtigten ihre Stimme abgeben. Bis zum Mittag lag die Wahlbeteiligung bei etwa 20 Prozent. Ministerpräsident Matteo Renzi hat seinen Rücktritt für den Fall in Aussicht gestellt, dass die Gegner gewinnen sollten. Der Ausgang war bis zuletzt ungewiss. Gewinnen die Reformgegner, werden eine Regierungskrise und Turbulenzen an den Finanzmärkten befürchtet.