nach oben
28.09.2017

Zivile Opfer bei US-Luftangriff auf Haus in Kabul

Kabul (dpa) - Bei einem Luftangriff der US-Luftwaffe auf Extremisten in der afghanischen Hauptstadt Kabul sind nach offiziellen Angaben zahlreiche Zivilisten verletzt oder getötet worden. «Tragischerweise hatte eines der Geschosse eine Funktionsstörung», heißt es in einer in der Nacht per Email verschickten Stellungnahme der Nato-Mission Resolute Support. Wie viele Menschen verletzt oder getötet wurden, ging aus der Mitteilung nicht hervor. Der Luftangriff hatte sich gegen Extremisten gerichtet, die während des Besuchs von Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg und US-Verteidigungsminister James Mattis aus einem Privathaus heraus geschossen hatten.