nach oben
08.12.2016

Zschäpe will Fragen zum Fall Peggy beantworten

München (dpa) - Die mutmaßliche Rechtsterroristin Beate Zschäpe will heute im NSU-Prozess Fragen im Fall Peggy beantworten. Sie hatte zugesagt, die Antworten von einem ihrer Anwälte verlesen zu lassen. Die damals neun Jahre alte Schülerin war im Mai 2001 verschwunden. Im vergangenen Sommer wurden Knochen des Kindes entdeckt. Am Fundort stellten die Ermittler auch ein Beweisstück mit DNA des mutmaßlichen NSU-Terroristen Uwe Böhnhardt sicher - wobei nach wie vor ungeklärt ist, auf welche Weise die Spur entstanden ist.