nach oben
29.12.2016

Zum Töten verabredet - Prozess nähert sich dem Ende

Gießen (dpa) - In einem Prozess um eine mutmaßliche Verabredung zum Töten werden heute im hessischen Gießen die Plädoyers erwartet. Angeklagt ist ein Mann, der geplant haben soll, eine psychisch kranke Frau mit deren Einverständnis umzubringen. Er steht seit Anfang Oktober wegen der Vorbereitung eines Verbrechens vor dem Landgericht. Die Anklage wirft dem Mann vor, dass er den Zustand der Frau ausnutzen wollte, um seine «sexuell motivierten Tötungsabsichten auszuleben». Er bestreitet das Vorhaben.