nach oben
14.08.2017

Zwei Angreifer erschossen in Ouagadougou - Paris: Terror

Ouagadougou (dpa) - Nach einem Feuerüberfall auf ein Restaurant in Ouagadougou mit mindestens 17 Toten hat Frankreich seine Bürger aufgerufen, die Gegend im Zentrum der Hauptstadt von Burkina Faso zu meiden. Das Pariser Außenministerium sprach von einer «terroristischen Attacke». Burkina Fasos Kommunikationsminister Remis Dandjinou gab nach einer Meldung von Radio France International bekannt, dass die Sicherheitsbehörden zwei der Angreifer erschossen haben. Die Schießerei endete demnach am frühen Morgen. Der Angriff ähnelt einem Überfall von Islamisten im Januar 2016.