nach oben
03.01.2017

Zwei Polizisten in der Schweiz angeschossen

Rehetobel (dpa) - Durch Schüsse sind zwei Polizisten in der Schweiz verletzt worden. Der Täter flüchtete zunächst und wurde später lokalisiert, wie die Behörden mitteilten. Der 33-jährige Verdächtige wird als gefährlich eingestuft. «Der Polizeieinsatz ist nach wie vor im Gang», so die Polizei. Für die Bevölkerung bestehe aber keine Gefahr: «Es handelt sich nicht um einen Terrorakt.» Die Polizisten wurden beschossen, als Beamte ein Haus im Kanton Appenzell Ausserrhoden durchsuchten.