nach oben
06.01.2018

Zweiter deutscher Skifahrer nach Lawine in Tirol tot

Kals (dpa) - Nach dem Lawinenabgang in den Tiroler Alpen ist ein zweiter Skifahrer aus Bayern tot unter den Schneemassen gefunden worden. Die Bergretter fanden den 26-Jährigen am Morgen, sagte Polizei-Einsatzleiter Franz Riepler der Deutschen Presse-Agentur. «Der Notarzt konnte nurmehr seinen Tod feststellen.» Beide Männer waren nahe Kals auf dem Großglockner in Osttirol abseits der Piste von einer Lawine verschüttet worden. Der 25-Jährige aus Aschau im Landkreis Rosenheim war bereits gestern tot gefunden worden.