nach oben
15.08.2017

Zwölfjähriges Mädchen bei Auto-Attacke nahe Paris getötet

Meaux (dpa) - Nach der Auto-Attacke in der Nähe von Paris schließen die Ermittler einen Terrorverdacht komplett aus. Dabei wurde eine Zwölfjährige getötet, zwölf Menschen wurden verletzt. Der 32 Jahre alte Fahrer nahm nach eigener Aussage vor der Tat eine große Menge Medikamente ein. Das berichtete der Vize-Staatsanwaltschaft von Meaux, Eric de Valroger. Der Ermittler berichtete von einem «regelrechten Verfolgungswahn» des Verdächtigen, der nun psychiatrisch untersucht werden soll. Staatspräsident Emmanuel Macron teilte mit, er denke an die Opfer und deren Angehörige.