nach oben
27.02.2018

ank überweist 1,9 Milliarden Euro nach Berlin

Frankfurt/Main (dpa) - Die künftige Bundesregierung kann sich in diesem Jahr über Milliarden von der Deutschen Bundesbank freuen. Für 2017 überweist die Notenbank dem Bund 1,9 Milliarden Euro, wie die Bundesbank in Frankfurt mitteilte. Ein Jahr zuvor waren es nur 399 Millionen Euro. Geplant hatte das Bundesfinanzministerium im Haushalt für 2018 wie in den Vorjahren allerdings mit 2,5 Milliarden Euro aus Frankfurt. Der Jahresüberschuss der Notenbank verdoppelte sich im vergangenen Jahr im Vergleich zu 2016 auf 2,0 Milliarden Euro. Davon flossen 100 Millionen in die Rücklage für Pensionsverpflichtungen.

Wahrsager
27.02.2018
ank überweist 1,9 Milliarden Euro nach Berlin

Na, dann wirds ja endlich soweit sein, dass das Geld in die Bildung unserer Kinder, oder in die Pflege unserer Kranken und Alten investiert wird. Straßen werden ja "bestimmt" von der Maut "restauriert" mehr...

echolot
27.02.2018
ank überweist 1,9 Milliarden Euro nach Berlin

Ein teil der 0-Zins Politik. Leute, wir werden von allen Seiten gerupft. mehr...

Ladygaga
27.02.2018
ank überweist 1,9 Milliarden Euro nach Berlin

@echolot---das kommt nur IHNEN so vor ( grins ) ....die Mehrheit in Deutschland ist der Meinung wir stehen finanziell bestens da und auf ne Milliarde hin oder her kommt es nicht drauf an, wir haben es ja. Deshalb zahlen wir mehr für den BREXIT und für die Kulturbereicherer die nicht wie von Mutti gewünscht an Ungarn / Polen etc. umgesiedelt werden können, weil die dort nicht so doof sind und erkannt haben welche Vorteile die Kultur mit sich bringt. Herrlich.... mehr...

helmut
27.02.2018
ank überweist 1,9 Milliarden Euro nach Berlin

Wo das Geld herkommt interessiert niemand. Das ist leistungslos verdientes Geld. Damit werden ärmere Länder übers Ohr gehauen. Seit es den Euro gibt fließt das Geld nicht mehr so üppig. Mit der starken DM haben wir immer von der Inflation der anderen die Milliarden kassiert. Waren oft 2-stellige Milliardenbeträge und einst eine Stütze im maroden Haushalt von Willy Brandt, der diese Summen fest eingeplant hatte. mehr...