Toter_aus_der_Donau_61841771
Einsatzfahrzeuge stehen am Ufer der Donau an einer Stelle, an der zuvor ein Toter aus dem Fluß geborgen wurde. 

Vater rettet Kinder aus Donau und treibt ab - Leiche geborgen

Metten. Bei dem Versuch, seine Kinder aus der Donau zu retten, ist ein Mann in Bayern von der Strömung mitgerissen worden. Nach dem 46-Jährigen wurde seit Sonntagabend gesucht, bis schließlich sein lebloser Körper in dem Fluss gefunden wurde. Für ihn kam jede Hilfe zu spät.

Der 46-Jährige hatte den Sonntag mit seiner Familie an der Donau im niederbayerischen Metten verbracht. Als seine vier Kinder im Alter von 13 bis 18 Jahren beim Baden in Gefahr gerieten, sprangen der Vater und ein Bekannter der Familie ins Wasser und brachten die Kinder ans Ufer. Dabei wurde der 46-Jährige von der Strömung erfasst und trieb ab.

Durch die eingesetzte Feuerwehr wurde daraufhin eine männliche Leiche aus der Donau geborgen. Die Ermittlungen der Polizei Passau ergaben, dass es sich bei der toten Person eindeutig um den 46-jährigen Familienvater handelt.