Abgabefristen: So kommt die Weihnachtspost rechtzeitig an
Auch in diesem Jahr werden zu Weihnachten wieder eine Menge Pakete verschickt. Präsente sollten daher besser rechtzeitig auf den Weg gebracht werden.   Foto: Bernd Wüstneck/dpa-Zentralbild/dpa-tmn

Abgabefristen: So kommt die Weihnachtspost rechtzeitig an

Berlin. Keine Frage: 2020 war für die Paketbranche ein außergewöhnliches Jahr. 4 Milliarden Sendungen und damit 400 Millionen mehr als 2020 - also rund 13 Millionen ausgelieferte Sendungen am Tag. Das geht aus Zahlen des Bundesverbandes Paket und Expresslogistik (BIEK) hervor. Er vertritt unter anderem die Paketdienste DPD, GLS, GO!, Hermes und UPS. Daran wird sich in diesem Jahr vermutlich kaum etwas ändern. Im Gegenteil: Die Corona-Pandemie ist längst nicht überstanden, daher werden viele ihre Weihnachtsgeschenke wahrscheinlich nicht nur online bestellen, sondern die Präsente eher an Freunde oder Verwandte verschicken. Wer will, dass sein Präsent pünktlich zum Fest ankommt, sollte es auch rechtzeitig auf den Weg bringen.

Sendungen lieber früher abschicken

DHL gibt als spätesten Versandtermin für Pakete

Der Artikel interessiert Sie?

Jetzt weiterlesen mit einem Zugangspass oder einem PZ-news-Abo!

Sie sind bereits Abonnent oder haben einen Monatspass?