pexels-toni-cuenca-619424
 
pexels-gabby-k-5635097
 

Halloween und Corona: So gelingt das Spuk-Fest auch in kleiner Runde

In Anbetracht der steigenden Corona-Zahlen sind Familien in diesem Jahr gezwungen, die anstehende Halloween-Party in die eigenen vier Wände zu verlegen. Doch mit dem richtigen Abendprogramm werden den Kids ein paar gruselige Stunden garantiert. Wir stellen in unserem heutigen Ratgeber die vier besten Halloween-Spiele vor und verraten, wie Familien das Spuk-Fest in kleiner Runde gebührend feiern können.

Service

Was bei der Wahl eines Online Casino Bonus wichtig ist

Das knifflige Erraten bekannter Grusel-Figuren

Das Spiel „Wer bin ich“ sorgt auf jeder Party für heitere Stimmung und darf für das Halloween-Fest gerne ein wenig abgewandelt werden. Zunächst wird jedem Familienmitglied ein Bild mit einer bekannten Gruselfigur auf den Rücken geklebt, die dem jeweiligen Spieler jedoch verborgen bleibt. Nun muss jeder Teilnehmer seine Halloween-Identität mit Ja- und Nein-Fragen, wie beispielsweise „Trinke ich gerne Blut?“, „Kann ich fliegen?“ oder „Trage ich ein Cape?“, herausfinden. Sollte die betreffende Frage von den Mitspielern mit „Ja“ beantwortet werden, ist das jeweilige Familienmitglied noch einmal am Zug und darf mit der nächsten Frage fortfahren. Lautet die Antwort hingegen „Nein“, so darf der nächste Spieler seine Fragen in die Runde stellen.

Unser Tipp: Geübte Spieler müssen sich nicht ausschließlich auf Gruselfiguren beschränken, sondern können alternativ auch die Namen von bekannten Film-Bösewichten vergeben.

Die unheimliche Gruselbox

Wer viel Wert auf einen besonders unterhaltsamen Halloween-Abend legt, der kann für seine Kinder sogenannte Gruselboxen vorbereiten. Hierfür wird lediglich ein Pappkarton mit zwei seitlichen Löchern versehen und schließlich in einem abgedunkelten Raum aufgestellt. Nun müssen die Kids ihren Tastsinn unter Beweis stellen, um eine Vielzahl kurioser sowie ekliger Gegenstände zu erfühlen. So kann die Gruselbox beispielsweise mit Wackelpudding, Slime, getrockneten Früchten, geschälten Tomaten, Zuckerwatte sowie kleinen Gummitieren befüllt werden. Natürlich wird bei diesem Spiel in erster Linie die Fantasie der Jüngsten angeregt, sodass Zuckerwatte und geschälte Tomaten mitunter wie eklige Spinnennetze und Augäpfel erscheinen.

Gut zu wissen: Bei Bedarf können auch mehrere Boxen vorbereitet werden, sodass beispielsweise zwei Familienmitglieder um die Wette raten können.

Die düstere Gespenster-Suche

Verstecken zählt zu den beliebtesten Kinderspielen und erweist sich insbesondere an Halloween besonders reizvoll für die Jüngsten. Denn bei dieser Grusel-Variante wird die gesamte Wohnung abgedunkelt, sodass sich die einzelnen Verstecke besonders schwer ausfindig machen lassen. Der Suchende darf lediglich eine Taschenlampe verwenden, um die kleinen Gespenster aus ihrem Versteck zu locken. Um die Suche zu erleichtern, dürfen die Versteckten hin und wieder leise Geräusche von sich geben. Es sollte allerdings in jedem Fall darauf geachtet werden, dass ausreichend Platz in der Wohnung geschaffen wird, sodass sich die Spieler nicht bei Dunkelheit stoßen. Wer in diesem Jahr allein Halloween feiert, der wird auch im Online Casino mit den passenden Halloween-Slots fündig und kann diese bereits jetzt spielen. Auf Casinoshark finden Interessierte eine Übersicht der besten Online Casinos samt dem dazugehörigen Bonus.

Zeit für gruselige Geschichten

Wer einen etwas ruhigeren Halloween-Abend bevorzugt, der darf zum Geschichten-Erzähler werden. Damit den Zuhörern auch ein wahrhaftiger Schauer über den Rücken gejagt wird, sollte das Zimmer zunächst abgedunkelt werden. Nun hält sich der Erzähler eine Taschenlampe ins Gesicht und lehrt den Zuhörern das Schrecken. Natürlich wird die richtige Atmosphäre erst dann erzeugt, wenn der Sprechende immer wieder innehält und für kleine Schreckmomente sorgt. Anschließend ist das nächste Familienmitglied dran und darf ein kreatives Schreckenswerk zum Besten geben. Natürlich können auch alle Teilnehmer gemeinsam ihre ganz persönliche Gruselgeschichte kreieren. Hierfür wird zunächst ein Satz vorgegeben, an den der erste Spieler anknüpft. Anschließend ist die nächste Person dran, sodass am Ende eine ebenso düstere wie auch fantasievolle Story entsteht.

Fazit: Auch zu Halloween sollte die Abstandsregel nicht vergessen werden

Die Abstands- und Hygieneregeln müssen auch an Halloween strikt eingehalten werden, um die Verbreitung von Corona langfristig eindämmen zu können. Mit einfachen Mitteln sowie ein paar kreativen Ideen erleben die Kids auch in diesem Jahr ein unvergessliches Gruselspektakel.