760_0008_9359089_Genuss_Seite_28
 

Klassisch oder karibisch: Den eigenen Gartentraum leben

Stress und Lärm bestimmen unseren Alltag. Wohl dem, der sich eine Wohlfühloase im eigenen Garten schaffen kann. Egal, ob sich der Gartenbesitzer dazu den klassischen Hausgarten oder eher einen Garten mit Swimmingpool vorstellt.

Eine blühende Wiese, auf der sich Bienen tummeln, ein Insektenhotel in der Sonne, ein Hochbeet mit Wildkräutern: Statt strenger Ordnung ist bei der Gartengestaltung wieder mehr Natürlichkeit gefragt. Vielfältiges Leben soll herrschen, bewusst werden etwa neue Lebensräume für Insekten geschaffen. Zur natürlichen Atmosphäre gehört natürlich auch die entsprechende Überlegung. Bei Planung und Ausführung können die Fachbetriebe dann bestens unterstützen.

Im Garten tut sich was

Auch hier werden das Internet und das Smartphone immer wichtiger. Die Hersteller werden auch für die anstehende Saison zahlreiche Produkte auf den Markt bringen, die das Hobbygärtnern nachhaltig verändern könnten. Im Garten gibt es anders als in der Mode wenig Trends – schließlich können nicht jede Saison neue Pflanzenvarianten entstehen. Und auch die Entwicklung bei den Geräten für Hobbygärtner war lange Zeit eher gemächlich. Allerdings hat auch hier das Internet für mehr Tempo gesorgt. Eines der großen Themen war in jüngster Vergangenheit das Smart Gardening – das Gärtnern mit Hilfe von vernetzten und programmierbaren Geräten.

„Beim Smart Gardening geht es vor allem darum, dass der Garten sich selbst versorgen kann“, erklärt Anna Hackstein, Geschäftsführerin des Industrieverbands Garten. Man muss also zum Beispiel nicht mehr selbst den Rasenmäher über das Grundstück schieben. Das übernehmen kleine Roboter, die emsig über das Gras rollen und es perfekt trimmen.

Und man muss auch an den heißen Tagen des Jahres nicht mehr selbst gießen dank automatischer Bewässerungssysteme, die mit Programmierung oder Bodensensoren genau dann das Grün versorgen, wenn es versorgt werden sollte. „Notfalls schicke ich die Befehle über die App auf dem Smartphone von der Ferne“, sagt Hackstein. So lässt sich sogar aus dem Urlaub der Garten versorgen.

Karibik zum Spartarif

Die Kombination Wasser und Urlaub kann aber auch im eigenen Grünbereich gelingen. Swimmingpools bringen ein Stück karibisches Lebensgefühl in den eigenen Garten. Aber nur, wenn eine Poolheizung dafür sorgt, dass die Badetemperaturen trotz kühler mitteleuropäischer Nächte angenehm bleiben. Pool-Wärmepumpen können mit geringem Aufwand installiert werden. Sie werden in unmittelbarer Nähe des Beckens aufgestellt und benötigen lediglich einen Stromanschluss. Das Wasser kann über einen einfachen Zu- und Rücklauf durch die Wärmepumpe geführt werden. Sie eignen sich sowohl für ein neues Becken als auch zur Nachrüstung in einer bestehenden Anlage. djd/dpa