urn_binary_dpa_com_20090101_201119-90-017882-FILED
Gähnende Leere: Um Urlauber zum Buchen zu motivieren, zeigen sich Veranstalter derzeit großzügig bei den Stornierungsbedingungen.   Foto: Andrea Warnecke/dpa-tmn

Pauschalreisen: Verschwinden die Stornogebühren für immer?

Frankfurt/Main. Wer weiß schon, was in zwei oder drei Monaten ist? Diese Unsicherheit durchzieht die Corona-Pandemie. Und sie ist ein Grund, warum die Urlaubsplanung derzeit so schwierig ist. Tatsächlich weiß ja niemand, wann die Menschen geimpft, die Grenzen geöffnet und Reisen wieder uneingeschränkt möglich sein werden. Die Reiseveranstalter haben darauf reagiert - zum Nutzen ihrer Kunden.

Eigentlich müssen Urlauber hohe Stornogebühren zahlen, wenn sie noch relativ kurzfristig ihre

Der Artikel interessiert Sie?

Jetzt weiterlesen mit einem Zugangspass oder einem PZ-news-Abo!

Sie sind bereits Abonnent oder haben einen Monatspass?