urn_binary_dpa_com_20090101_210217-90-006656-FILED
Viele Bundesländer planen ab 22. Februar eine schrittweise Öffnung der Schulen. Für die Kinder und Jugendlichen bedeutet das oft auch: Maske auf. Ein Kinderarzt gibt Tipps, wie das am besten klappt.   Foto: Matthias Balk/dpa/dpa-tmn

Schulöffnungen: Maske im Unterricht - geht das auf Dauer?

Wenn in einzelnen Bundesländern die Schulen wieder öffnen, besteht für die Schülerinnen und Schüler zum Schutz vor dem Coronavirus teils auch Maskenpflicht. Im Detail hängt das von den Regeln im Bundesland und den regionalen Infektionszahlen ab.

Viele Eltern fragen sich, was das lange Masketragen für den Nachwuchs bedeutet. Wir geben Antworten auf wichtige Fragen:

Welche Maske sollte es sein?

Das hängt vom Alter

Der Artikel interessiert Sie?

Jetzt weiterlesen mit einem Zugangspass oder einem PZ-news-Abo!

Sie sind bereits Abonnent oder haben einen Monatspass?