Arlinger1
 
Arlinger2
 
Arlinger3
 
Arlinger4
 
Arlinger5
 
Arlinger6
 
Arlinger7
 
Arlinger8
 
Arlinger9
 

So gelingt die Gans – Dem Profi in die Töpfe geschaut

Welche Größe sollte ich für vier Personen berechnen?

Für 4 Personen sollte man eine Gans mit fünf Kilogramm wählen. Es sei denn, man nimmt auch noch eine Vorspeise: etwa knackiger Feldsalat mit Speck-Kracherln und gebratenen Pilzen oder ein kräftiges Maronensüppchen. Dann reicht auch eine Gans mit etwa vier Kilogramm.

Welche Zeit sollte ich einplanen?

Die Vorbereitung einer Gans geht recht schnell. Denn sie muss nur von außen gewürzt werden. Das Füllen nimmt etwa 20 Minuten in Anspruch. Für den Backofen sollte man allerdings drei Stunden einplanen – bei einer Temperatur zwischen 140 und 160 Grad. Ganz wichtig: Etwa alle halbe Stunde das gute Stück mit dem eigenen Saft, der sich im Blech sammelt hat, übergießen. Auf das der Braten schön gold-braun und ebenso knusprig wird.

Welche Zutaten braucht es für die Füllung?
Warum ist sie so wichtig?

Für die Füllung nehme ich persöhnlich lediglich Zwiebeln, Äpfel und eine Orange. Alles kleinschneiden und die Gans damit füllen. So bekommt das Fleisch von innen ein besonderes Aroma und wird obendrein butterweich.

Wie bekomme ich eine knackige Kruste?

Bei der Kruste ist ganz wichtig, dass man die Gans zu Beginn nur mit Salz würzt. Denn Kräuter und Gewürze würden während einer solch langen Zeit im Ofen verbrennen. Ein bitterer Beigeschmack wäre das Ergebnis. Sprich: Gewürze und Kräuter erst 30 Minuten vor Ende der Garzeit auftrage.

Was empfehlen Sie als Beilagen?

Als Beilage empfehle ich klassisch glassierte Maronen, Apfel-Zimt-Rotkraut, Schupfnudeln und Kartoff elklöse.

Klicken Sie hier, um die Pdf-Version des Artikels zu öffnen

Arlinger Restaurant
Arlingerstr. 49a
75179 Pforzheim
Tel.: 07231 464756
E-Mail: info@arlinger-restaurant.de

Arlinger Logo