Was macht Bitcoin so wichtig?

Haben Sie über Bitcoin gelesen oder gehört und sich gefragt, was ihn so wichtig macht? Wenn ja, dann erfahren Sie hier, was Bitcoin zu einer wichtigen Innovation macht.

Vor ein paar Jahren kannten viele Menschen Bitcoin nicht oder interessierten sich nicht dafür. Das änderte sich jedoch, als der Wert dieser digitalen Währung enorm anstieg. Davor nahmen einige Leute an, dass Bitcoin nur etwas für Unterwelt-Gauner sei, die es für zwielichtige Geschäfte nutzten. Heute sehen einige Experten Bitcoin als eine Innovation, die die Finanzwelt verändern könnte. Sie können auch https://bitcoin-up.live/de/ besuchen, um Bitcoin zu kaufen oder zu verkaufen.

Manche Menschen verwenden Bitcoin als Zahlungssystem, so wie sie auch Fiat-Währungen verwenden. Andere sehen ihn als einen digitalen Vermögenswert, in den es sich lohnt, für zukünftige Gewinne zu investieren. Manche Menschen wissen jedoch nicht, warum Bitcoin eine große Sache ist.

Bitcoin verstehen

Eine einfache Bitcoin-Definition beschreibt Bitcoin als eine digitale Währung, die frei von der Kontrolle durch Regierungen oder Banken funktioniert. Im Idealfall gibt es bei Bitcoin keine zentrale Kontrolle. Stattdessen basiert er auf Kryptographie und einem Peer-to-Peer-System.

Blockchain erstellt ein öffentliches Hauptbuch mit einer Aufzeichnung aller Bitcoin-Transaktionen. Server in verschiedenen Teilen der Welt bewahren Kopien dieses Datensatzes auf. Und jeder kann einen Server oder einen Knoten mit diesem Datensatz einrichten. Die Kryptografie ermöglicht es den Knoten, sich über das Eigentum an den Münzen zu einigen, anstatt sich auf eine zentrale Behörde wie eine Zentralbank zu verlassen.

Die Knoten geben Bitcoin-Transaktionen öffentlich bekannt und teilen ihre Details. Miner bestätigen die Transaktionen alle 10 Minuten, bevor sie sie in einen Block in der Blockchain einfügen, um das endgültige Kontobuch von Bitcoin zu erstellen. Menschen verdienen neue Bitcoins, indem sie durch den Mining-Prozess komplexe mathematische Probleme lösen. Sie können jedoch Bitcoins auf einer Plattform wie der Immediate Profit Trading App mit Fiat-Geld kaufen.

Solche Plattformen sind auch als Krypto-Börsen bekannt und bringen Bitcoin-Käufer und -Verkäufer zusammen. Manche Menschen erhalten jedoch Bitcoins als Bezahlung für Gegenstände und Dienstleistungen.

Der Zweck von Bitcoin

Satoshi Nakamoto schuf diese virtuelle Währung, um einen schnellen und günstigen Geldtransfer zu ermöglichen. Als digitale Währung sollte Bitcoin ein alternatives Zahlungssystem schaffen. Bitcoin hebt sich von herkömmlichen Zahlungsmitteln ab, weil es ohne eine zentrale Behörde funktioniert.

Menschen können Bitcoin wie andere Vermögenswerte gegen Fiat-Geld eintauschen. Derzeit handeln Menschen mit Bitcoin auf Online-Plattformen, während andere sie kaufen und in ihren digitalen Geldbörsen als Investition aufbewahren. Auch einige Unternehmen nehmen Bitcoin-Zahlungen an.

Einige Leute argumentieren, dass das Bitcoin-Netzwerk keinen inhärenten Wert besitzt. Dies ist jedoch auch bei stabilem konventionellem Geld der Fall, das nicht auf dem Goldstandard basiert, einschließlich des britischen Pfunds und des US-Dollars. Dennoch glauben einige Leute, dass die Technologie von Bitcoin ihm einen Wert verleiht.

Warum Bitcoin wichtig ist

Bitcoin nutzt eine einzigartige Technologie, um eine dezentralisierte Währung zu schaffen, ohne dass eine zentrale Behörde sie reguliert oder kontrolliert. Diese virtuelle Währung hat eine Peer-to-Peer-Gemeinschaft aus vernetzten Computern, die ihr Netzwerk aufrechterhalten. Jeder Teilnehmer am Bitcoin-Netzwerk ist ein Knotenpunkt mit gleichen Rechten.

Blockchain schafft eine verteilte öffentliche Datenbank, die über Kryptographie läuft und alle Transaktionen aufzeichnet. Der Bitcoin-Mining-Prozess sichert alle Transaktionen, indem er sicherstellt, dass die Miner sie bestätigen, bevor sie ihre permanenten Aufzeichnungen hinzufügen. Daher überprüfen die Bitcoin-Miner alle Transaktionen manuell, um die Einträge im öffentlichen Hauptbuch zu verifizieren und zu bestätigen.

Außerdem hat bisher niemand das Bitcoin-Netzwerk gehackt. Allein diese Tatsache beweist den Investoren, dass Bitcoin eine sichere Technologie und Investition ist. Darüber hinaus ist der Wert des Bitcoins erheblich gestiegen, da immer mehr Menschen und Organisationen ihn als wertvollen Vermögenswert zur Speicherung von Werten betrachten. Das liegt daran, dass Bitcoin vielen Herausforderungen während wirtschaftlicher Turbulenzen besser standgehalten hat als herkömmliches Geld.

Schlussgedanken

Die Nationale Sicherheitsbehörde der USA hat SHA-256, die kryptografische Grundlage von Bitcoin, entwickelt. Das bedeutet, dass Bitcoin eine äußerst sichere digitale Währung ist. Darüber hinaus machen sein wachsender Wert, seine Akzeptanz und seine weltweite Verbreitung ihn zu einer Erfindung, die man nicht ignorieren sollte. Dennoch sollten Sie sich die Zeit nehmen, diese virtuelle Währung zu verstehen, bevor Sie sie akzeptieren oder in sie investieren.