nach oben
Bei Amazon in Pforzheim gibt es Ärger im Betriebsrat.
Bei Amazon in Pforzheim gibt es Ärger im Betriebsrat. © dpa
06.12.2018

Amazon-Betriebsrat in Pforzheim droht fristlose Kündigung

Pforzheim. „Wir sind überrascht, enttäuscht und wütend, dass ein Betriebsrat von Amazon in Pforzheim fristlos gekündigt werden soll, weil er auf einer Betriebsversammlung in englischer Sprache für die Belegschaft übersetzt und damit aufgeklärt hat“, erläuterte verdi-Fachbereichsleiter Thomas Schark am Mittwoch im Gespräch mit der PZ.

Der Amazon-Betriebsrat habe auf Probleme bei der Erfassung der Arbeitszeit hingewiesen. Die Beschäftigten müssen am Ende ihrer Schicht ausstempeln, was zu einem Stau bei der Zeiterfassung führt. Einige Mitarbeiter hatten sich deshalb schon wenige Minuten vor dem Arbeitszeitende angestellt.

Mit einer flapsigen Bemerkung soll der Betriebsrat dieses unzulässige Verhalten kommentiert haben, was ihm von der Geschäftsleitung als „Aufruf zum Arbeitszeitdiebstahl“ ausgelegt wurde. Dafür eine fristlose Kündigung auszusprechen, sei „total überzogen“, sagte Schark. Das Betriebsratsgremium habe der Kündigung auch nicht zugestimmt. 

pforzheimer007
06.12.2018
Amazon-Betriebsrat in Pforzheim droht fristlose Kündigung

na ja....man könnte es ja auch als versuch werten, einen betriebsrat ggf. aus anderen gründen loszuwerden.....mal völlig egal ob das jetzt so ist oder nicht....der betriebsrat muss bei kündigungen angehört werden von einer zustimmungserfordernis ist im BetrVG mal gar keine rede... insofern.....amazon wird hier keinesfalls mit durchkommen....zumal im vorfeld wenn dann auch eine abmahnung erfolgen hätte müssen....alles nicht so ...... mehr...

job
07.12.2018
Amazon-Betriebsrat in Pforzheim droht fristlose Kündigung

[QUOTE=pforzheimer007;310239]na ja....man könnte es ja auch als versuch werten, einen betriebsrat ggf. aus anderen gründen loszuwerden.....mal völlig egal ob das jetzt so ist oder nicht....der betriebsrat muss bei kündigungen angehört werden von einer zustimmungserfordernis ist im BetrVG mal gar keine rede... ...[/QUOTE] Dann lesen sie mal den § 103 Betriebsverfassungsgesetz mehr...