nach oben
Das Gewinner-Team um Thomas Link präsentierte im Vorjahr einen fahrbaren Service-Roboter. WARZECHA
Das Gewinner-Team um Thomas Link präsentierte im Vorjahr einen fahrbaren Service-Roboter. WARZECHA
28.03.2017

Anmeldeschluss für innovative Gründerideen

Am nächsten Dienstag heißt es wieder: Zeit für den Elevator Pitch Baden-Württemberg 2017 in Pforzheim. Etwa drei Minuten dauert die Präsentation der Gründer in der Länge einer Aufzugsfahrt, was „Elevator Pitch“ übersetzt bedeutet.

Eine „Fahrt“, die es in sich hat. Auch dieses Jahr begeben sich zahlreiche Gründerteams auf die Bühne der Caféteria der Hochschule Pforzheim. Vor Vertretern einer Jury aus renommierten Institutionen der Stadt wie Banken,

Unternehmen, Industrie- und Handelskammer Nordschwarzwald, Handwerkskammer Karlsruhe Außenstelle Pforzheim, Förderverein der Hochschule Pforzheim (FAV) und EMMA Kreativzentrum Pforzheim präsentieren sie potenziellen Investoren, Mentoren, Gründern und interessierten Zuschauern ihre Geschäftsidee. Das Ziel: Überzeugen und begeistern.

Die ersten drei Preise des von der Initiative für Existenzgründungen und Unternehmensnachfolge des Ministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg ins Leben gerufenen Wettbewerbs belohnen die Sieger mit 500, 300 und 200 Euro in bar als unterstützende Finanzierung. Im vergangenen Jahr überzeugte das Pforzheimer Team um Thomas Link mit der Geschäftsidee „FTT-Fahrbarer Transporttisch“ Jury und Publikum.

Noch sind Plätze frei und pitch-willige Gründer dazu aufgerufen, sich über den Link bit.ly/2kPeLnS anzumelden. Heute ist allerdings Bewerbungsschluss.