760_0900_141031_urn_newsml_dpa_com_20090101_220519_99_35.jpg
Vom Verbrenner hin zum E-Auto: Die Zulieferer stellen um – auch bei Continental. Eine Mitarbeiterin zeigt eine DC/DC-Halbschale.   Foto: Karmann/dpa

Autozulieferer in der Region ächzen unter steigenden Kosten

Stuttgart/Pforzheim/Enzkreis. In der deutschen Automobilbranche tut sich eine Kluft zwischen Herstellern und Zulieferern auf. Beide kämpfen mit den Folgen der Corona-Pandemie und des Ukraine-Kriegs, mit Problemen in der Lieferkette, einem Mangel an Halbleitern und rapide steigenden Kosten. Doch während die Hersteller trotzdem prächtig verdienen, stöhnen die Zulieferer. In der Branche mehren sich deshalb die Hilferufe: Die Zulieferer wollen die Preissteigerungen an die Hersteller weitergeben.

Hersteller wie etwa Mercedes-Benz könnten die Kostenexplosionen

Der Artikel interessiert Sie?

Jetzt weiterlesen mit einem PZ-news-Abo!

Sie sind bereits Abonnent?