nach oben
Auch ein Firmenrundgang gehörte zum Programm der Bellmer Paper Days, den Firmenchef Philipp Kollmar (Fünfter von links) leitete.
Auch ein Firmenrundgang gehörte zum Programm der Bellmer Paper Days, den Firmenchef Philipp Kollmar (Fünfter von links) leitete.
10.10.2015

Bellmer Paper Days: „Papier ist großartig“

Internationales Flair im Ameliussaal in Niefern – dort fanden die Bellmer Paper Days statt, die unter dem Motto „ Modernisierung von Produktionsanlagen“ standen. Rund 150 Teilnehmer aus 18 Ländern, darunter Chile, Indien, Vietnam, Finnland und Russland, trafen sich zum Informationsaustausch über technische Neuentwicklungen zum Upgrade von Prozessabläufen. Die Bellmer-Gruppe mit Sitz in Niefern-Öschelbronn beschäftigt weltweit über 600 Mitarbeiter und hat ein Umsatzvolumen von rund 130 Millionen Euro.

Der Themenbogen der Paper Days reichte von optimierter Papierherstellung, effizienter Wickeltechnik bis hin zu Energieeinsparungen. Referenten berichteten während der zweitägigen Fachtagung aus der Praxis von aktuell durchgeführten Projekten. Ob es sich um große Umbauten an Papiermaschinen, um den Einbau von neuen Schlüsselelementen oder um die Umrüstung auf moderne Dampf- und Kondensat-Systeme handelte – alle vorgestellten Projekte hatten eines gemeinsam: Mit innovativen Lösungen aus dem Hause Bellmer konnten für die spezifischen Produkte Qualitätsverbesserungen und Kosteneinsparungen erzielt werden, heißt es in einer Pressemitteilung.

Das Resümee der Paper Days lautet: Papier in seiner ganzen Bandbreite ist ein großartiges Produkt, auf das man nicht verzichten könne. So bestehe auch durch den steigenden Bildungsgrad in Schwellenländern ein erhöhter Bedarf an Papier – für den Druck von Schulbüchern. In Europa oder den USA werden durch zunehmende Internet-Bestellungen mehr und mehr Versandverpackungen benötigt. Die internationalen Teilnehmer waren sich einig „Paper is great – Papier ist großartig“. Als Highlight gestalteten sie dieses Statement als Projekt auf dem Nieferner Sportplatz. Aus Herbstlaub wurden die einzelnen Buchstaben gebildet.