nach oben
24.05.2017

Blanco Professional aus Oberderdingen bleibt auf Wachstumskurs

Oberderdingen. Die Blanco Professional Gruppe – Systemanbieter im B2B-Bereich für Großküchen, medizinische Einrichtungen und die Industrie – erreichte im Geschäftsjahr 2016 mit 682 Mitarbeitern einen Umsatz von 119,8 Millionen Euro. Das entspricht einem Wachstum von 3,6 Prozent gegenüber dem Vorjahr.

Damit habe die Unternehmensgruppe mit Stammsitz in Oberderdingen eine gute Ausgangslage für künftiges Wachstum geschaffen, heißt es in einer Pressemitteilung.

Das Augenmerk liege auf einem zielgruppenorientierten Produktangebot und der Schaffung effizienterer Prozesse auf Basis einer klar definierten Ablauforganisation. In beiden Feldern – Effizienzsteigerung und Zielgruppenorientierung – hätten die vier Geschäftsbereiche 2016 sehr gute Fortschritte erzielt, erläutert Roland Spleiss, Vorsitzender der Geschäftsführung,

Systemlösungen für Kunden

So gehe die Geschäftseinheit Catering mit ihrem „Aktionspaket 2017 Blanco Cook“ einen wichtigen Schritt in Richtung Zielgruppenkommunikation. Die Geschäftseinheit Industrial habe die Entwicklung individueller Systemlösungen über das gesamte Kundenportfolio weiter vorangetrieben. Die Bandbreite reicht von Bauteilen für Tanksysteme im Automotive-Bereich bis zu Baugruppen in der Bewässerungstechnik. Die Geschäftseinheit Medical setzte 2016 ihre Fokussierung auf fahrbares Mobiliar weiter fort. Bei der Geschäftseinheit Railway stand die Abwicklung der Großaufträge für Siemens und Hitachi im Mittelpunkt.

Parallel zur organisatorischen Neuausrichtung soll verstärkt eine starke, eigenständige Unternehmensmarke Blanco Professional entwickelt werden. Die wichtigsten Garanten dieser Entwicklung hin zu einer starken Unternehmensmarke seien die engagierten Mitarbeiter. Roland Spleiss verfolgt eine umfassende Internationalisierungsstrategie.

Der Standort Oberderdingen sei 2016 mit Investitionen in die Pressenstraße langfristig gestärkt worden. Basierend auf dem mit den Arbeitnehmervertretern ausgehandelten Zusatztarifvertrag werden in den kommenden Jahren weitere Investitionen erfolgen. Blanco und Blanco Professional gehören mehrheitlich zur Blanc & Fischer Familienholding.