nach oben
Zwei neue Merkmale der neuen Zehn-Euro-Banknote, die Smaragdzahl (oben) und das Portrait-Hologramm mit der Büste der Europa, sind am 28.08.2014 in Düsseldorf (Nordrhein-Westfalen) zu sehen. Die Deutsche Bundesbank hatte an diesem Tag die neuen Geldscheine vorgestellt. Am 11.09.2014 gibt die Bundesbank eine Pressekonferenz zur Einführung der neuen Scheine am 23. September. Foto: dpa
Zwei neue Merkmale der neuen Zehn-Euro-Banknote, die Smaragdzahl (oben) und das Portrait-Hologramm mit der Büste der Europa, sind am 28.08.2014 in Düsseldorf (Nordrhein-Westfalen) zu sehen. Die Deutsche Bundesbank hatte an diesem Tag die neuen Geldscheine vorgestellt. Am 11.09.2014 gibt die Bundesbank eine Pressekonferenz zur Einführung der neuen Scheine am 23. September. Foto: dpa
11.09.2014

Bundesbank: Automaten größtenteils auf neue 10-Euro-Note umgestellt

Den neuen Fünfer spuckten viele Automaten einfach wieder aus. Bei der Einführung der neuen 10-Euro-Noten soll es besser laufen, erwartet die Bundesbank.

Frankfurt/Main (dpa) - Wenige Tage vor Einführung der neuen 10-Euro-Noten rechnet die Deutsche Bundesbank mit einer weitgehend reibungslosen Umstellung. So habe die Deutsche Bahn schon Ende August alle Fahrkartenautomaten auf den Bahnhöfen vorbereitet, sagte Bundesbank-Vorstand Carl-Ludwig Thiele am Donnerstag in Frankfurt. Der Bundesverband der Tabakwaren-Großhändler und Automatenaufsteller habe zugesagt, zum Stichtag 23. September würden 95 Prozent aller Maschinen den neuen Zehner akzeptieren.

Gleichzeitig betonte Thiele: «Die Anpassung der Automaten liegt in der Verantwortung der Betreiber. Die Bundesbank hat darauf keinen Einfluss.» Allerdings hätten die Automatenbetreiber aus den Erfahrungen vom Mai 2013 gelernt. Damals hatten unter anderem die Deutsche Bahn und Parkhausbetreiber ihre Automaten nicht rechtzeitig auf den neuen Fünfer umgestellt, so dass die Geräte die neuen Scheine nicht annahmen.