nach oben
Damir Vuckovac, Gründer der e-xplosion GmbH, sorgt dafür, dass der Schuh richtig sitzt und Kundin Inga Pietsch aus Künzelsau auch beim Laufen optimal unterstützt. Foto: Warzecha
Damir Vuckovac, Gründer der e-xplosion GmbH, sorgt dafür, dass der Schuh richtig sitzt und Kundin Inga Pietsch aus Künzelsau auch beim Laufen optimal unterstützt. Foto: Warzecha
Damir Vuckovac, Gründer der e-xplosion GmbH, mit einer Kundin vor einer Sportschuh-Präsentationswand. Foto: Warzecha
Damir Vuckovac, Gründer der e-xplosion GmbH, mit einer Kundin vor einer Sportschuh-Präsentationswand. Foto: Warzecha
24.09.2016

Damir Vuckovac von e-xplosion: „Mittelmäßig ist viel zu schlecht“

Das zu leben, was er verkauft, wofür er steht und was er täglich selbst gerne tut – diese Eigenschaften könnte man als ideal für einen Gründer bezeichnen. Auf Damir Vuckovac, Geschäftsführer und CEO der e-xplosion GmbH in der Dillsteiner Straße, treffen sie jedenfalls zu. Der 36 Jahre alte gebürtige Kroate verkauft Laufschuhe für Männer und Frauen über den Multi-Channel-Vertrieb, also die Kombination von stationärem und Internethandel, in Sportgeschäften in Pforzheim und Karlsruhe und über den Online-Shop Shop4Runners.

So sportlich wie der durchtrainierte, gelernte Sport- und Fitnesskaufmann sowie studierte Betriebswirtschaftler (FH) mit Schwerpunkt Marketing ist, genauso sportlich beginnt sein Alltag. Bereits früh morgens um 5.45 Uhr steht er auf, um dann gleich zwischen 6 und 7 Uhr Laufen zu gehen, dann Dusche und Frühstück. Nahtlos geht das Ganze in den Geschäftsalltag über. Zwischen 8.30 bis 9.00 Uhr bestellt der Unternehmer Ware nach, bedient das Telefon und macht Kundenservice. Anschließend bespricht er sich mit seinen Mitarbeitern, was diese Woche alles zu tun ist. Weiter geht es mit Geschäftsterminen mit Lieferanten, Terminen mit dem Steuerberater, Kundengesprächen und Service bis 19 Uhr. Ein strammer Arbeitsalltag für jemanden, der von sich sagt, dass es Zeiten gegeben habe, in denen er noch länger gearbeitet habe.

„Schließlich habe ich aber gemerkt, dass irgendwann Schluss ist“, sagt er und betont, dass er gerade sonntags Zeit für Sport und Familie einplane, mit einem 30 Kilometer-Lauf und einer Familienzeit mit Ausflügen und anderen Unternehmungen. „Mittelmaß ist viel zu schlecht. Ich mag kein Mittelmaß, sondern versuche, immer das Beste zu machen.“

Im Arbeitsalltag überzeugt er seine Kunden durch umfassenden Service – auch in Bezug auf den Online-Handel. Dementsprechend dauert ein Kauf im Laden auch 30 bis 45 Minuten, die Fuß- und Laufanalyse, einerseits mit dem alten, andererseits mit dem neuen Sportschuh beinhalten und Videos, die das Laufverhalten dokumentieren und vergleichen. Der Unternehmer legt nicht nur großen Wert auf die Beratung, sondern auch auf die Kompetenz seiner Mitarbeiter. Eine studierte Sportwissenschaftlerin, mit dem Schwerpunkt Biomechanik, analysiert das jeweilige Laufverhalten. „Das ist das A und O, denn wenn man das nur Pi mal Daumen macht, ist das nicht mehr glaubwürdig“, sagt der laufbegeisterte Unternehmer. Mit seinen Fingerschuhen, die ideal den Lauf abfedern, läuft er selbst 100 Kilometer die Woche. „Das ist halt das, was man lebt und das, was Spaß macht. Das ist eine ganz andere Authentizität.“ Oberstes Ziel im Unternehmen ist es dementsprechend, den Kunden durch diese gelebte Authentizität und den Service überdurchschnittlich zufrieden zu stellen. Denn, „wenn man die Kunden begeistert, kann man sie auch halten“, sagt der Unternehmer und verweist auf eine große Zahl von Stammkunden.

Was Online-Handel und stationären Vertrieb unterscheidet, sei weniger die Zielgruppe denn die unterschiedliche Preisstrategie. So bestellen Kunden, die etwas Geld sparen möchten, ihre Schuhe online über Shop4Runners. Diejenigen, die mehr Wert auf Service legen, kaufen ihre Schuhe direkt vor Ort in Karlsruhe oder Pforzheim. Um zu vermeiden, dass Kunden den falschen Schuh kaufen, weil sie ihn nicht direkt vor Ort testen konnten, bietet das Unternehmen für 30 Euro eine Online-Laufanalyse an. Die Kunden können sich filmen oder Fotos von ihrem Laufverhalten machen und an Shop4Runners schicken. Anschließend bekommen sie ein 15-seitiges Dokument mit den Ergebnissen der Analyse zugeschickt.