760_0900_120222_csm_Hartges_Ingrid_HaHauptgeschaeftsfueh.jpg
Dehoga-Hauptgeschäftsführerin Ingrid Hartges hält Beherbergungsverbot für rechtswidrig  Foto: Pietschmann/DEHOGA 

Dehoga-Geschäftsführerin Hartges: „Beherbergungsverbote unverhältnismäßig und rechtswidrig“

Die Kritik am Beherbergungsverbot für Reisende aus inländischen Corona-Risikogebieten hält an. Die Hauptgeschäftsführerin des Hotel- und Gaststättenverbandes (Dehoga), Ingrid Hartges, geht davon aus, dass die Restriktion in ihrer jetzigen Form rechtswidrig ist. Unser Berliner Korrespondent Stefan Vetter fragte nach.

PZ: Frau Hartges, ist der Inlandstourismus ein

Der Artikel interessiert Sie?

Jetzt weiterlesen mit einem Zugangspass oder einem PZ-news-Abo!

Sie sind bereits Abonnent oder haben einen Monatspass?