760_0900_101451_121987960.jpg
Symbolbild: dpa 

Diesel-Autos wieder etwas mehr gefragt

Flensburg/Berlin. Trotz des weiter schwelenden Dieselskandals sind im ersten Halbjahr wieder etwas mehr Diesel-Fahrzeuge auf deutsche Straßen gekommen. In den ersten sechs Monaten dieses Jahres wurden in Deutschland knapp 609.000 Fahrzeuge mit Dieselmotor zugelassen und damit drei Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum, wie das Kraftfahrtbundesamt am Mittwoch mitteilte. Der Dieselanteil an den Zulassungen lag bei 32,9 Prozent.

Im selben Zeitraum des Vorjahres war die Zahl der Dieselautos um rund ein Fünftel gesunken. Auch die alternativen Antriebe entwickelten sich im ersten Halbjahr weiter positiv, wenngleich auf niedrigem Niveau. Mehr als 31.000 Elektroautos wurden neu zugelassen, rund 80 Prozent mehr als noch im ersten Halbjahr des Vorjahres. Mit 1,7 Prozent hat sich ihr Anteil an allen Neuzulassungen im Vorjahresvergleich nahezu verdoppelt.

Deutliche Zuwächse gab es auch bei den umstrittenen SUV: 376.000 Fahrzeuge kamen im ersten Halbjahr auf die Straße – ein Plus von 15,3 Prozent.