nach oben
Setzen gemeinsam ihre langjährige Erfahrung im Bereich der Laserbearbeitung ein: Dennis Eberle (links) und Christian Bittersmann. Foto: Warzecha
Setzen gemeinsam ihre langjährige Erfahrung im Bereich der Laserbearbeitung ein: Dennis Eberle (links) und Christian Bittersmann. Foto: Warzecha
20.08.2017

Eberle & Bittersmann bieten im Pforzheimer Gründerzentrum Innotec ihre Dienstleistungen an

Pforzheim. Dass der Kunde zufrieden ist, ist wichtig und dafür tun sie alles. Dennis Eberle, 29, und Christian Bittersmann, 35, leben ihren Beruf. Nicht umsonst lautet der Firmenname ihres Unternehmens für Laserbearbeitung genauso wie sie selbst: Eberle & Bittersmann.

Seit 2015 bieten die beiden Unternehmer im Gründerzentrum Innotec Pforzheim ihren Kunden ein breites Dienstleistungsportfolio an. Dazu gehören Gravur- und Schneidarbeiten, Beschriftungen und das Erstellen der entsprechenden Grafiken und Layouts.

Das Laserverfahren macht es ihnen möglich, verschiedenste Arten von Materialien wie etwa Metall, Kunststoffe, Holz und Glas bearbeiten zu können. So vielfältig wie die Materialien, sind auch die Kunden, welche nicht nur regional, sondern auch deutschlandweit ihre Dienstleistungen in Anspruch nehmen. Sie stammen aus den Bereichen der Schmuck-, Fertigungs- und Maschinenbauindustrie, der Dental- und Medizintechnik sowie der Werbemittelbranche, in Einzel- oder Serienproduktion. Zugleich nutzen sie es für sich, dass mit dem Verfahren eine materialschonende Beschriftung und eine Beschriftung schwieriger Oberflächen und sehr kleiner Teile möglich wird. Dazu kommt, dass diese Lösung in der Regel effizient und flexibel für den Kunden gestaltbar ist. Das ist auch der Grund, weswegen sich die beiden Gründer für dieses Verfahrens entschieden haben.

„Wir können so, je nach Projekt, dem Kunden die bestmöglichste Lösung bieten. Welche Vorteile dann tatsächlich greifen, liegt an dem jeweiligen Projekt und ist ganz individuell auf den Kunden zugeschnitten“, erklärt Dennis Eberle.

Und Christian Bittersmann ergänzt: „Mit unseren Maschinen kann man alle Materialien bearbeiten, so dass sich hier für die Bearbeitung unendlich viele Möglichkeiten ergeben. Texte, Grafiken, Fotos, Logos, alle Materialien lassen sich beliebig bearbeiten, gravieren, schneiden und beschriften.“

Ein weiterer Vorteil des Verfahrens liegt in der Reproduzierbarkeit der digitalen Vorlagen, die die Kunden vorab im Unternehmen einreichen oder die allgemein in Zusammenarbeit mit dem Kunden erstellt werden.

Aber nicht nur die Technik ist ein wichtiger Faktor bei Eberle & Bittersmann. Eine kompetente Beratung, kurze Lieferzeiten, Flexibilität sowie eine schnelle Abwicklung der Kundenaufträge runden den Service ab. Die Organisation und Planung der einzelnen Aufträge spielen hierbei eine wichtige Rolle. Entsprechend haben sich beide durch Weiterbildungen als Technischer Fachwirt und Techniker für Maschinentechnik qualifiziert. Der Spaß an der Arbeit und die jahrelang gesammelte Erfahrung waren schließlich der Grund für den Schritt in die Selbstständigkeit.

Auf langjährige Erfahrung können beide verweisen. Dennis Eberle, gelernter Handgraveur, ist seit elf Jahren in dem Bereich der Lasertechnik aktiv und setzt so das entsprechende Know-how zielgerichtet ein. Christian Bittersmann ergänzt sein technisches Fachwissen durch 13 Jahre Erfahrung in der Lasertechnik der Automobil- und Telekommunikationsindustrie sowie dem Medizinbereich.

Ziele für die nächste Zeit sind: den Maschinenpark weiter auszubauen und den Laserbereich zu erweitern, neue Innovationen auf dem Lasermarkt weiter zu etablieren, neue Arbeitsplätze zu schaffen sowie das Portfolio, Dienstleistungsspektrum und Angebot im Laserbereich abzudecken und ausweiten zu können. Ihr Tipp für angehende Gründer? „Man sollte sich in der Gründungsphase durch nichts entmutigen lassen. Auch Misserfolge gehören zu einer Existenzgründung dazu. Aus Fehlern lernt man. Auch das motiviert immer wieder zum Weitermachen. Unser Netzwerk und verschiedene Messebesuche geben uns die Möglichkeit, neue Inspirationen zu sammeln und unser Unternehmen weiter voran zu treiben.“

Auch mit dem Service der IHK Nordschwarzwald wähnen sich die beiden Gründer zufrieden: „Wenn man Fragen hat oder Unterstützung braucht, kann man sich damit immer an die IHK wenden. Wir haben genau die Unterstützung erhalten, die wir während der Gründungsphase gebraucht haben.“

www.eberle-bittersmann.de