nach oben
Verantwortet in Ölbronn-Dürrn das Design von Buben & Zörweg-Uhrenbewegern: Eberhard Hagmann.
Verantwortet in Ölbronn-Dürrn das Design von Buben & Zörweg-Uhrenbewegern: Eberhard Hagmann.
Bekannt für ihre hochwertig gestalteten Produkte: die Schmuckmanufaktur Wellendorff aus Pforzheim.   Ketterl
Bekannt für ihre hochwertig gestalteten Produkte: die Schmuckmanufaktur Wellendorff aus Pforzheim. Ketterl
08.07.2016

Experten wählen aus 250 deutschen Edel-Marken Top 25 aus - Firmen aus Pforzheim gehören dazu

In der Region um Pforzheim sind Unternehmen angesiedelt, die zur Spitze der deutschen Luxusmarken zählen. Anlässlich der führenden deutschen Konferenz ihrer Art, dem „Münchner Luxury Business Day“, bewerteten 150 Experten rund 250 Luxusmarken. Dabei erzielte Porsche (mit einem Entwicklungszentrum in Weissach/Mönsheim ansässig) Platz zehn. Die Pforzheimer Manufaktur Wellendorff belegt mit Rang 17 den besten Platz im Schmuck-Segment. Der Uhren- und Uhrenbeweger-Hersteller Buben & Zörweg mit seiner Komplett-Produktion in der Enzkreis-Gemeinde Ölbronn-Dürrn (Verwaltungssitz im österreichischen Gröbming) rangiert an 18 Stelle.

Auf Platz eins hievte die Jury, bestehend aus Fachleuten des In-stituts Inlux und des Beratungsunternehmens Ernst & Young (EY), die Marke Montblanc mit ihrem Uhrensegment. Die Nobeluhrenhersteller A. Lange & Söhne (der Nachfahre des Gründers lebte viele Jahre in Pforzheim) und Glashütte Original nehmen die weiteren vorderen Plätze ein. Wie kam dieses Ergebnis zustande? Die Gesamtbewertung für das Ranking ergibt sich aus einem harten Teil – den Fakten – und aus einem weichen Teil – den Emotionen –, erläutert Buben & Zörweg. In die Bewertung fließen demnach Digitalisierung als ein Megatrend, Markenloyalität, persönliche Vorteile für Verbraucher sowie Nachhaltigkeit ein.

EY-Partner Florian Huber stellt fest: „Der Erfolg der deutschen Luxusunternehmen 2016 basiert auch auf die Komponenten Handwerkskunst, Ingenieurskunst und Design.“ Insbesondere inhabergeführte Unternehmen befänden sich unter den Top-25-Aufsteigern, erklärt Huber. Dies trifft auf die Pforzheimer Schmuckmanufaktur Wellendorff zu, bekannt durch die einzigartige goldene Seidenkordel (Verkaufspreise reichen bis in den sechsstelligen Euro-Bereich) oder die hochwertig gefertigten farbigen Emaille-Ringe. Das Brillant-W als markantes Logo ist auf allen Preziosen eingearbeitet. Das Motto des Hauses: „Wahre Werte“. Inzwischen lenkt mit Christoph und Georg Wellendorff die vierte Generation die Geschicke des 1893 gegründeten Unternehmens, das insgesamt rund 100 Mitarbeiter beschäftigt. Seit 2008 führt die Manufaktur eigene Boutiquen im In- und Ausland.

Christoph Wellendorff ist angetan vom Ergebnis des „Luxury Business Reports 2016“. Schließlich bestätige es Wellendorff als Deutschlands beste Schmuckmanufaktur in einer Reihe mit den gefragtesten deutschen Luxusmarken, erklärt er gegenüber der PZ. Messbar anerkannt sei damit der seit über 120 Jahren geltende hohe Anspruch des Unternehmens. Christoph Wellendorff: „Wir freuen uns, dass wir, eingebettet in die lange und einzigartige Tradition der Goldstadt Pforzheim, hier vor Ort Schmuck mit höchster Qualität, Perfektion und Handwerkskunst für die Schmuckliebhaber weltweit herstellen können.“

Im vergangenen Jahr feierte Buben & Zörweg Jubiläum: „Zwei Jahrzehnte in der globalen Luxus-Industrie“, wie es heißt. Mit sieben eigenen Boutiquen und mehr als 25 sogenannten In-Shop-Boutiquen (eine Art Spezialabteilungen) ist das Unternehmen in über 100 Ländern vertreten. Das Unternehmen begann 1995 mit Uhrenbewegern – Geräte, die Automatikuhren am Laufen halten, auch wenn sie nicht getragen werden. Insbesondere für wohlhabende Sammler edler Zeitanzeiger sind die aufwendig gestalteten Schatullen, Truhen und Schränke gedacht, die im Verkauf einen hohen sechsstelligen Euro-Betrag erreichen können. Neben der Kernfunktion sind oftmals eine Bar, ein Mediencenter und eine klimatisierte Zigarrenschatulle integriert. Entwicklung und Herstellung sind in Ölbronn-Dürrn. Inzwischen gehören unter anderem auch hochwertige Uhren zum Produktportfolio, ebenfalls „Made in Enzkreis“. Hinter dem Unternehmen mit rund 50 Beschäftigten stehen die Österreicher Christian und Daniel Zörweg sowie Harald Buben. In Ölbronn zeichnet der Pforzheimer Designer und Mitgesellschafter Eberhard Hagmann für die Produktentwicklung und den Standort verantwortlich.

www.wellendorff.com

www.buben-zorweg.com/de