760_0900_113267_urn_newsml_dpa_com_20090101_200323_90_01.jpg
Dieser Friseursalon hat geschlossen. Doch die Kosten für den Inhaber laufen weiter, obwohl die Umsätze weggebrochen sind.  Foto: Gollnow 

Geld vom Staat: Unternehmer warten auf Antragsformulare für Corona-Hilfe

Pforzheim/Stuttgart. Angesichts dramatischer Folgen der Coronavirus-Krise wartet die Wirtschaft dringend auf Staatshilfen. „Die aktuelle Situation ist dramatisch“, warnt der Verbandspräsident der Familienunternehmer, Reinhold von Eben-Worlée. „Großen Teilen des Dienstleistungsbereichs wie Hotels, Restaurants, Reiseunternehmen, Eventagenturen steht das Wasser bereits an der Oberlippe, denn es kommen schon seit Anfang März keine Buchungen mehr rein, nur noch Stornierungen. Aber die Kosten laufen ja weiter.“

Einen „gigantischen Bedarf“ sieht deshalb Hans-Ulrich Rülke, FDP-Fraktionschef im Landtag und Pforzheimer Abgeordneter,

Der Artikel interessiert Sie?

Jetzt weiterlesen mit einem Zugangspass oder einem PZ-news-Abo!

Sie sind bereits Abonnent oder haben einen Monatspass?