2022-08-31 13_10_52-2022-08-31_Witzenmann_Pressemitteilung_de.docx - Word
Geschäftsführung der Witzenmann GmbH (von links): Dr. Eberhard Wildermuth, Dr. Andreas Kämpfe (Vorsitzender), Christine Wüst und Philip Paschen (stellvertretender Vorsitzender). 

Geschäftsführung von Witzenmann stellt sich neu auf

Pforzheim. Die Witzenmann GmbH hat die Aufstellung ihrer Geschäftsführung neu geregelt. Damit trägt das international agierende Familienunternehmen seiner strategischen Neuausrichtung Rechnung. Ab 1. September wird Christine Wüst als Geschäftsführerin (CHRO – Chief Human Resources Officer) berufen und verantwortet die Bereiche Human Resources, Marketing und Nachhaltigkeit. Das geht aus einer Pressemitteilung von Mittwoch hervor.

"Mit diesem breiten Aufgabengebiet widmet sie sich intensiv den Themenfeldern, die Witzemann im Rahmen seines ganzheitlichen Strategiekonzeptes unter dem Begriff der kulturellen Transformation zusammenfasst", heißt es.

760_0900_144508_.jpg
Pforzheim+

„Schau mal, wo du lebst“: Zu Besuch beim größten Arbeitgeber Pforzheims

Christine Wüst beschäftigt sich seit vielen Jahren mit den Themen Kultur- und Leadership-Entwicklung sowie dem Change-Management in der digitalen Transformation und verfügt darüber hinaus über eine breite Erfahrung im HR-Umfeld. Sie erzielte in den Themen New Work, Demographie, Beruf und Familie, Personalmarketing und Ausbildung beeindruckende Erfolge.

Die ersten Berufsjahre verbrachte die Diplom-Betriebswirtin (FH) bei dem mittelständischen Familienunternehmen Blanco, das sich stark für Unternehmensethik einsetzt. Danach folgten Führungspositionen bei der Deutschen Flugsicherung und der Sixt SE. 2021 übernahm sie die Position der Vice President Human Resources bei Witzenmann. Christine Wüst ist ehrenamtliche Richterin beim Arbeitsgericht Heidelberg/Mannheim.

Eberhard Wildermuth geht in Ruhestand

Der langjährige Geschäftsführer Vertrieb Eberhard Wildermuth tritt zum 30. September aus der Geschäftsführung aus. Danach wird Wildermuth ein wichtiges Strategieprojekt übernehmen und mit seinen wertvollen Erfahrungen und Kompetenzen der Unternehmensgruppe zur Seite stehen. Zum 1. Juli 2023 wird Wildermuth nach über 30-jähriger Tätigkeit für Witzenmann in den wohlverdienten Ruhestand gehen.

Der promovierte Ingenieur der Luft- und Raumfahrttechnik trat 1992 als Leiter Produktentwicklung in die Witzenmann-Gruppe ein und übernahm 2001 die Leitung des Geschäftsbereichs Fahrzeugteile. Seit 2017 war er als Geschäftsführer für den weltweiten Vertrieb verantwortlich.

Witzenmann setzt auf Technologie und Digitalisierung

Die Strategieschwerpunkte ruhen weiterhin in den bewährten Händen des Vorsitzenden der Geschäftsführung Andreas Kämpfe (technologische Transformation) sowie des geschäftsführenden Gesellschafters Philip Paschen (digitale Transformation).

Die neue Witzenmann-Geschäftsführung

Der Vertrieb wird zukünftig zusammen mit den Technischen Zentralabteilungen und dem Qualitätsmanagement vom Vorsitzenden der Geschäftsführung (CEO) Andreas Kämpfe geführt. Philip Paschen (COO/CDO) verantwortet darüber hinaus die weltweite Produktion, die IT sowie das Facility Management. Christine Wüst ist für Human Resources, Marketing und Nachhaltigkeit und Vera Mintenig für Finanzen und Controlling zuständig.