760_0008_9116044_holo
Produktion und IT wachsen zusammen: Spektakuläre HoloLens-Apps sind das Ergebnis der Technologiepartnerschaft von Porsche mit Meyle+Müller und medialesson  Foto: Meyle&Müller 

Jobbörse mit Fachkräftetag am Samstag im CCP - Möglichkeit zum Gespräch mit 25 regionalen Unternehmen

Wer Karriere machen möchte, muss nicht die Region verlassen. Auf der Job- & Karrieremesse „Meine Karriere 2019“ am Samstag von zehn bis 16 Uhr im CCP präsentieren sich 25 Unternehmen und Einrichtungen aus unterschiedlichsten Branchen. Eine Übsicht.

Warum ist Pforzheim als Standort attraktiv?

Pforzheim ist das Zentrum der Wirtschaftsregion Nordschwarzwald. Die Schmuck- und Uhrenindustrie machte die Goldstadt weltweit bekannt – und legte den Grundstein für die Kernkompetenz der Region: die Präzisionstechnik. Aber auch der Maschinenbau, die Dental-, Kunststoff- und Holztechnik sind ein wirtschaftlicher Motor. Regionale Kooperationen aus Forschung und Wirtschaft sorgen dafür, dass diese Branchen innovativ und kreativ bleiben.

Welche Branchen sind im CCP vertreten?

„Edelmetalle sind unsere Leidenschaft. Und täglich leben wir sie neu“, wirbt Deutschlands älteste Gold- und Silberscheideanstalt Heimerle+Meule für bleibende Werte und gute Aufstiegschancen.

Der Medizintechnik-Markt unterliegt ständigen Veränderungen, zudem werden die Menschen immer älter, woraus sich neue Anforderungen für Behandlung und Therapie ergeben. Auf „Meine Karriere“ sind die Pforzheimer Medizintechnik-Unternehmen Admedes und Acandis dabei. Ihre Produkte kommen bei Behandlung von Herzerkrankungen und der Schlaganfall-Prävention und -therapie zum Einsatz. An deren Entwicklung und Herstellung können Interessierte mitwirken.

Was hat „Meine Karriere“ noch an Jobchancen zu bieten?

Für clevere IT-Experten und solche, die es erst noch werden wollen, hat die Pforzheimer Firma Meyle+Müller reizvolle Angebote. Ähnlich sieht es in der Metallverarbeitung und der Elektrotechnik aus. Aus diesen Branchen kommt gleich ein Dutzend Aussteller: Böhmler Drehteile, G. Rau, Greiner, Härter Stanztechnik, IMO Oberflächentechnik, Kleiner Stanztechnik, Kramski, Polyrack Tech Group, Possehl Electronics und UF automation. Unter dem Dach der Pforzheimer SUBA-Holding agieren die selbstständigen Firmen Schroeder+Bauer Werkzeugbau und Stanztechnik, Noxon Automation, Rotec CNC-Zerspanungstechnik, PPM Pforzheimer Präzisions Mechanik und EMA Egel Anlagen & Maschinen. Karriere machen kann man auch bei der Firma Ruoff & Kleinheinz Gebäudetechnik in Remchingen. Gesucht werden auch Servicetechniker für Kälteanlagen, Anlagenmechaniker Sanitär-, Heizungs-, Klima- und Lüftungstechnik sowie Elektroniker für Energie- und Gebäudetechnik.

Gibt es auch Tätigkeiten, die mit Menschen zu tun haben?

Wer sich für eine soziale Tätigkeit interessiert, ist beim Sozialwerk Bethesda in Neulingen am richtigen Platz. Dort kann man ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) machen oder sich für eine Ausbildung zum Pflegehelfer bewerben. Mit Pflegeprodukten kennt sich die Neuenbürger Firma Hellmut Ruck bestens aus. Das Familienunternehmen ist ein führender Fachgroßhandel für Fußpflege, Kosmetik und Wellness. Eine eigene Akademie ist für die Weiterbildung der Fachkräfte zuständig.

Mir ist Sicherheit wichtig. Gibt es eine passende Arbeit?

Wer Interesse an einem Schlüsseljob hat, ist auf der Fachmesse bestens aufgehoben. Denn unter den 25 Ausstellern ist am Samstag auch die Justizvollzugsanstalt (JVA) Heimsheim. Dort sind über 250 Mitarbeiter tätig – darunter Beamte, Tarifbeschäftigte, Juristen, Sozialarbeiter, Krankenpfleger, Lehrer und Handwerker. „Komm zur Sicherheit hinter Gitter“ lautet das Motto der JVA und unter www.schlüsseljob.de gibt es nähere Infos.

Wo kann man sich auf der Messe zusätzliche Informationen holen?

Noch mehr Stellenangebote haben die Agentur für Arbeit Nagold-Pforzheim sowie die Personalagenturen Actief und Orizon im Angebot. Tipps für Bewerber um einen Ausbildungs- oder Arbeitsplatz gibt es von der IHK Nordschwarzwald. Am PZ-Stand bietet das Medienhaus einen kostenlosen Bewerbungsunterlagen-Check an. Der Karrierecoach Marco Heidrich prüft Unterlagen auf Inhalt und Optik und beantwortet persönliche Fragen. Zudem können Besucher von einem professionellen Fotografen Bewerbungsbilder erstellen lassen. Bei einem Gewinnspiel gibt es 5 x 50 Euro zu gewinnen. Außerdem gibt es am PZ-Stand eine digitale Jobwall mit Stellen- und Weiterbildungsangebote aller 25 ausstellenden Unternehmen. Zwei Auszubildende der PZ sind vor Ort und stehen für Fragen zur Ausbildung in einem Medienhaus zur Verfügung.

Mit Vorträgen auf der Höhe bleiben

Vortragsraum 1

Stress und Selbstmanagement (im digitalen Zeitalter)
Businesscoach Stefan Renz
11.00–11.45 Uhr und 14.00–14.45 Uhr (Vortragsraum 2)

Fachkräftegewinnung im eigenen Betrieb
Uwe Müller und Iris Dreyer, Agentur für Arbeit Nagold-Pforzheim
12.00–12.45 Uhr

Bildung 4.0 – Neue Wege zur Kompetenzentwicklung
Esther Gölz, IHK Nordschwarzwald
13.00–13.45 Uhr

Erfolgreich zum Wunschjob – Meilensteine auf dem Weg durch den Bewerbungsprozess
Karrierecoach Marco Heidrich
14.00–14.45 Uhr und 11.00–11.45 Uhr (Vortragsraum 2)

Ausbildung 4.0 / Veränderungen in den Berufen halten
Hannes Frey, KLEINER GmbH Stanztechnik
15.00–15.45 Uhr

Vortragsraum 2

Künstliche Intelligenz – wie technische Innovationen unsere Arbeitswelt verändern
Moritz Müller, Meyle & Müller GmbH + Co. KG
12.00–12.45 Uhr

Employer Branding – IMO: Alles andere als oberflächlich
Amelie Fleck, IMO Oberflächentechnik GmbH
13.00–13.45 Uhr

Weitere Informationen rund um die Job- & Karrieremesse „Meine Karriere 2019“gefällig?
Hier geht es zur Vortragsübersicht
Hier finden Sie die geplanten Messeaktionen
Hier ist das Messemagazin zu finden

Lothar Neff

Lothar Neff

Zur Autorenseite
Katharina Lindt

Katharina Lindt

Zur Autorenseite