nach oben
Die Mehrwert Gesundheitsgruppe GmbH sitzt im Innotec.
Die Mehrwert Gesundheitsgruppe GmbH sitzt im Innotec.
Kommunikationstalent Jochen Baumann.
Kommunikationstalent Jochen Baumann.
Maßarbeit: „Rennwerk“ in der Bleichstraße.
Maßarbeit: „Rennwerk“ in der Bleichstraße.
Organisiert Events: Pascal Stirner.
Organisiert Events: Pascal Stirner.
Schmuck frei Haus: Marcus Mürle.
Schmuck frei Haus: Marcus Mürle.
22.07.2017

Junge Gründer aus Pforzheim und der Region gut im Rennen

Pforzheim. Sein eigenes Ding zu machen, ist in. Erinnern Sie sich noch an die PZ-Serie „Die Existenzgründer“? Sie startete im November 2015 und präsentiert seither – mit einer längeren Unterbrechung, die dem Goldstadtjubiläum geschuldet war – Menschen aus Pforzheim und der Region, die etwas bewegen wollen. Existenzgründer, die innovativ sind und sich und ihre Mitmenschen mit ihren Ideen voranbringen. Sei es mit Themen aus der klassischen Industrie, der Informationstechnologie (IT) oder Industrie 4.0, also allem, was sich mit der digitalen Vernetzung und Automatisierung von klassischen industriellen Prozessen und Industriezweigen beschäftigt.

Meistens finden sich Ideen und Gründer in einem der Pforzheimer Gründerzentren, dem Kreativzentrum EMMA neben dem gleichnamigen Schwimmbad oder dem Innotec, Zentrum für Software, Technik und Design, wieder. Just das EMMA mit seinen hellen und weiten Räumlichkeiten prägt Kommunikationsdesigner Jochen Baumann (siehe PZ vom 16. Juli 2016) mit seinem sympathischen Lächeln. Kommunikation ist sein Metier und das merkt man. Er berät seine Kunden hinsichtlich ihrer Markenpräsentation in Print- und Online-Medien, hat also deren ganzheitlichen Markenauftritt im Blick. Und er betont „Ohne gutes Netzwerk geht es nicht.“

So betont Baumann im Rückblick, dass sich „die Auftragslage stark nach oben entwickelt“ habe. Über sein Netzwerk sagt er „Aktuell arbeite ich mit einem größeren Netzwerk zusammen und muss mir ab und zu schon Hilfe holen, damit die Arbeit ‚in time‘ erledigt wird.“ E konnte neue Kunden und Interessenten gewinnen – alte Kunden seien geblieben. Baumann freut sich außerdem über Kontakte in verschiedenen Sparten, vielversprechende Kooperationen und Netzwerkpartner in Pforzheim, unter anderem im EMMA Kreativzentrum selbst.

Auch Pascal Stirner, Inhaber der Birkenfelder Agentur Studio 9, genießt unter anderem dank des Erscheinens seines Berichts (siehe PZ vom 24. Dezember 2016) eine größere Bekanntheit, die sich „in der Region im Jahr 2016 deutlich erhöht“ hat, wie er sagt. Und apropos Schmuckjubiläum: Auch den Bereich Schmuck und Uhren, zumindest den Schmuck, haben wir in unserer Gründer-Serie nicht ausgelassen. Die Porträts über die Gründerinnen Franziska Höhne und Jasmina Jovy erschienen im Doppelporträt (PZ vom 12. März 2016), genauso wie eine Story über Marcus Mürle (PZ vom 9. April 2016). Er ist Gründer der „Ringmomente“, mit denen er, die Produkte im Gepäck, künftige Ehepaare überrascht und bei ihrer Trauring-Auswahl unterstützt. Sein Statement gut ein Jahr nach dem PZ-Interview? – „Wir sind guter Dinge und glauben an unsere Idee, da jeder, der davon hört, meint ‚Ok und warum soll ich dann nochmal zum Juwelier?“ Jetzt gehe es nur noch darum, das Serviceangebot den potenziellen Kunden noch näher zu bringen.

Auch Damir Vuckovac vom Unternehmen „Rennwerk – Die Laufschuhexperten“ in Pforzheim und Karlsruhe (siehe PZ vom 24. September) sieht sich auf der Erfolgsschiene und freut sich über einen „Rekordumsatz in der Geschichte des jungen Unternehmens“, namentlich festgestellt im Mai 2017. Zudem sagt er über sein Fortkommen. „Wir bleiben selbstständig und streben für 2018 nochmals kräftiges Wachstum an und werden wohl in Pforzheim umziehen – da wir mehr Fläche brauchen. Außerdem stellen wir im Herbst noch einen Azubi und einen Assistenten der Geschäftsleitung ein.“

Auch im Software- und Gründerzentrum Innotec tut sich Einiges, zum Beispiel bei der Mehrwert Gesundheitsgruppe GmbH aus Pforzheim, die den ganzheitlichen Ansatz einer Unternehmensberatung im Gesundheitsbereich vertritt. Stolz sind sie auf ihr eigenes entwickeltes Produkt, das Bewegungskonzept ‚mobiband by MWGG‘.

„Mit diesem Bewegungskonzept motivieren wir Mitarbeiter mit einfachen Übungen zu einem aktiven, bewegten Verhalten am Arbeitsplatz. Das ganze Programm dauert nur zwölf Minuten und hilft bei Verspannungen und einseitigen Belastungen.“ Aktuelle Ziele sind Dienstleistungen im Gesundheitsmanagement sowie die Gesundheitsförderung weiter nach vorne zu bringen, „um Unternehmen und Mitarbeiter bundesweit für unsere Beratungen zu gewinnen.“