nach oben
Symbolbild dpa
Symbolbild dpa
02.03.2018

Kein Nachfolger für Apotheke an der Leopoldstraße

Pforzheim. Knapp 20.000 Apotheken gibt es in Deutschland. So wenig wie zuletzt vor 30 Jahren. Ein Ende des Abwärtstrends ist nicht in Sicht. Im Gegenteil: Nach einem Gutachten des Bundeswirtschaftsministeriums zufolge ist fast jede zweite Betriebsstätte hierzulande in ihrem Bestand gefährdet.

Viele Apotheken auf dem flachen Land leiden unter der Landflucht von Ärzten. Dazu kommt die Konkurrenz durch Online-Anbieter. In Pforzheim hat jetzt die Brücken-Apotheke an der Leopoldstraße geschlossen. „Eine Nachfolgelösung konnte leider nicht realisiert werden“, erklärte gestern dazu Insolvenzverwalter Andreas Wille. Der langjährige Inhaber sei erkrankt und die Parksituation schwierig, was eine Weiterführung erschwert. Dazu komme, dass es in der Pforzheimer Innenstadt noch relativ viele Einrichtungen gebe. Wichtig war Rechtsanwalt Wille, dass zumindest die drei Mitarbeiter eine neue Anstellung finden. „Das ist uns gelungen. Sie haben in Apotheken im Kaufland Brötzingen und im Arlinger eine Anstellung erhalten.“