nach oben
Nicht nur der Metallverarbeitung in der Region geht es gut. Ketterl/PZ-Archiv
Nicht nur der Metallverarbeitung in der Region geht es gut. Ketterl/PZ-Archiv
20.05.2016

Konjunkturbefragung ergibt gute wirtschaftliche Lage im Nordschwarzwald

Pforzheim. In der Region Nordschwarzwald hat die Konjunktur im Vergleich zum Jahresbeginn einen Gang zugelegt. Mit 57 Prozent berichtet ein höherer Anteil der regionalen Firmen von gut laufenden Geschäften, als dies noch zu Jahresbeginn (53 Prozent) der Fall war.

Dies ergab die jüngste Konjunkturbefragung der Industrie- und Handelskammer (IHK) Nordschwarzwald zum Frühsommer bei rund 300 Unternehmen aus der Region. 39 Prozent geben noch befriedigende Geschäfte an, bei weiteren vier Prozent laufen sie schlecht. Damit bewegt sich die regionale Wirtschaft nicht nur auf Vorjahresniveau, sondern zeigt sich erneut in besserer Stimmung als die Unternehmen im Landesdurchschnitt (50 Prozent gut, 45 Prozent befriedigend und fünf Prozent schlecht). Die Stimmung in einzelnen Bereichen stellt sich folgendermaßen dar:

Verarbeitendes Gewerbe: 61 Prozent berichten von guten, 37 Prozent von befriedigenden Geschäften.

Metallbereich: 47 Prozent berichten von guten, 44 Prozent von befriedigenden Geschäften.

Maschinenbau: 56 Prozent bewerten ihre aktuelle Geschäftslage mit gut, was ungefähr dem Landesdurchschnitt entspricht.

Schmuckherstellung: Der Anteil der Gut-Urteile hat sich mit 59 Prozent gegenüber dem Jahresbeginn mehr als verdoppelt.

Medizintechnik:

Mehr als 70 Prozent berichten von gut laufenden Geschäften.

Möbelindustrie: Über die Hälfte der Unternehmen gibt gute Erträge an.

Handel: 64 Prozent nennen gut laufende Geschäften und verbesserte Erträge, 41 Prozent bewerten ihre aktuellen Erträge mit gut, der Rest mit befriedigend.

Kreditgewerbe: Nur noch ein Fünftel der Kreditinstitute in der Region gibt gut laufende Geschäfte an, 80 Prozent bezeichnen ihre Geschäfte sowie ihre Erträge noch als befriedigend.

Tourismus: Das regionale Gewerbe schätzt seine Geschäfte noch etwas besser ein als am Jahresanfang. Mit Geschäfts- als auch mit Privatkunden konnten höhere Umsätze erzielt werden. Die Ertragslage wird als gut bis befriedigend angegeben.

Unternehmensorientierte Dienstleistungen: Bei den unternehmensorientierten Dienstleistungen haben sich die Geschäfte aktuell ebenfalls leicht verbessert. 71 Prozent bezeichnen sie mit gut, der Rest wertet sie als befriedigend. pm/hak