760_0900_97606_Innotec_Breitband_1.jpg
Interessieren sich für Breitband-Technologie (von links): Ramona und Daniel Berinde mit Burkard Werner (Hochschule) und Kevin Lindauer (WSP). Foto: Ketterl

Künstliche Intelligenz zum Anfassen bei der Pforzheimer Veranstaltungsreihe „IT After Work“

Pforzheim. Im Rahmen der Veranstaltungsreihe „IT After Work“ lud die Brancheninitiative „Netzwerk IT + Medien“ des Eigenbetriebs Wirtschaft und Stadtmarketing Pforzheim (WSP) in Zusammenarbeit mit dem Digital Hub Pforzheim/Enzkreis zu einem Treffen der besonderen Art.

In Kooperation mit dem „Breitbandbüro des Bundes“ fand ein Vortrag zu den Themen „Künstliche Intelligenz“ und „Internet of Things“ statt. Ein Infomobil im Außenbereich bot Einblicke, wie die digitale Transformation Kommunikation und Arbeitswelt in den nächsten Jahren verändern wird. Ein 3D-Drucker, ein Telepräsenzroboter, eine Brennstoffzelle und eine Microsoft HoloLens rundeten das Angebot des Infomobils ab.

Abschließend referierte Nils Mischorr, Breitbandberater beim Breitbandbüro des Bundes in seinem Vortrag „Digitale Transformation und Anwendung“ über die Digitalisierung im Allgemeinen und über Fördermöglichkeiten im Speziellen, um Unternehmen einen Überblick über das umfassende Thema der digitalen Transformation zu geben.

Die abschließende Gesprächsrunde bot den Gästen die Möglichkeit zum fachlichen Austausch und zum Knüpfen neuer Kontakte, was von den Teilnehmern intensiv genutzt wurde.