nach oben
Das Medialesson-Führungsteam (von links): Philipp und Petra Bauknecht, Eckhard Voigt (neu) und Carsten Humm.
Das Medialesson-Führungsteam (von links): Philipp und Petra Bauknecht, Eckhard Voigt (neu) und Carsten Humm.
Zalando-Kunden können auf allen Kanälen shoppen, dafür sorgen die IT-Dienstleister aus Pforzheim. Foto: Medialesson
Zalando-Kunden können auf allen Kanälen shoppen, dafür sorgen die IT-Dienstleister aus Pforzheim. Foto: Medialesson
15.09.2017

Medialesson entwickelt Zalandos Onlineshop für Windows in Pforzheim

Pforzheim. In der Region sprechen einige vom Mister Microsoft des Nordschwarzwaldes, wenn sie Philipp Bauknecht meinen. Doch der wehrt ab: Da gäbe es hier bedeutend größere Firmen, die als Partner mit dem Softwaregiganten zusammenarbeiten würden. Sein Unternehmen Medialesson werde wohl durch die öffentlichkeitswirksamen Projekte deutlicher wahrgenommen, vermutet er als Grund für die schmeichelhafte Bezeichnung.

Zu diesen Projekten zählen beispielsweise Szenarien, die das Pforzheimer IT-Unternehmen für den Messeauftritt von Microsoft in Hannover entwickelt hatte. Im einen CeBIT-Jahr war dies ein digitalgesteuertes intelligentes Regal für Handelsunternehmen. Im anderen Messejahr die Präsentation eines Fahrradverleihs, an dessen Stationen der Mieter das Drahtesel-Schloss digital mittels der NFC-Technik im Smartphone entsperren konnte.

Einfach und intuitiv

Komplexe Szenarien für Messen und Roadshows als interaktive Erlebnisse zu entwickeln und umzusetzen, das sei lediglich eine von mehreren Spezialitäten des Full-Service-Dienstleisters, der als weitere Geschäftstätigkeit angibt, „innovative Softwarelösungen bei Konzeption, Design und Entwicklung bis hin zum Cloudumfeld“ zu bieten. „Wir haben einen hohen Design-Anspruch und legen großen Wert auf die Anwenderfreundlichkeit bei der Mensch-Maschine-Interaktion“, sagt Bauknecht. „Next Generation User Experience“ lautet das Motto, es steht frei übersetzt für Geschäftsanwendungen, die sich einfach und intuitiv nutzen lassen.

Einer der jüngsten Aufträge befasste sich mit dem Einsatz von sogenannter Augmented Reality für eine Möbelfirma. Deren Verkaufspersonal wird nun für die Beratung vor Ort mit einer Datenbrille ausgestattet. Der Kunde sieht virtuell über eine Microsoft HoloLens in hochauflösender 3-D-Projektion, wie beispielsweise die geplante Büroeinrichtung im Raum wirkt. Änderungswünsche können in diesem Mixed-Reality-Projekt sofort übertragen und betrachtet werden. Die HoloLens ist über Gesten, Sprache und Kopfbewegung zu steuern.

Die Kundenliste lässt erahnen, in welcher Liga das Pforzheimer Unternehmen agiert: Nivea, BMW, Media Markt und Mazda gehörten schon zu den Auftraggebern, ebenso wie Telekom, SAP, Henkel und Reiseführer Marco Polo sowie HRS, einer von Deutschlands größten Online-Hotelreservierungsservices. Zalando, Online-Versandhändler für Schuhe und Mode, ließ seine Shopping Apps von Medialesson als Windows-Plattform zur Darstellung auf Smarthpone, Tablet und Desktop bearbeiten. Bauknecht: „Von der Konzeption über die Erstellung des Designs bis hin zur Programmierung, Tests und der Weiterentwicklung erfolgte alles bei uns in Pforzheim.“

Mit dem Bildungsbereich fing ohnehin alles an. Philipp Bauknecht und sein damaliger Geschichtslehrer entwickelten eine Lernsoftware für den Geschichtsunterricht. Zur Vermarktung des Produkts gründeten sie 2002 das Unternehmen Medialesson. Bauknecht studierte später Betriebswirtschaftslehre mit dem Fachbereich Werbung an der Hochschule Pforzheim. 2006 verließ sein Firmen-Mitgründer das Unternehmen. Die Betriebswirtschaftlerin Petra Schneider übernahm diesen Platz. Sie ist Geschäftsführerin, heißt inzwischen Bauknecht und freut sich seit kurzem gemeinsam mit Ehemann Philipp über zweifachen Familiennachwuchs.

Aus dem einstigen Zwei-Personen-Unternehmen hat sich ein Software-Dienstleister mit 20 Beschäftigten plus externer Partner entwickelt, der unter anderem auch Trainings für Firmen anbietet, ihnen Expertisten für Technologieauswahl und Realisierungsmöglichkeiten erstellt und das komplette Projektmanagement übernimmt. Als Dritter im Führungsteam kam 2015 der IT-Spezialist und ehemalige Microsoft-Manager Carsten Humm dazu. Seit diesem Monat ergänzt der Vertriebsexperte Eckhard Voigt mit Büro in München die Geschäftsführung. Fachkräftesuche sei auch für Medialesson ein großes Thema. „Allerdings geht es uns nicht darum, wie viele Mitarbeiter wir bekommen können, sondern ob es Talente sind“ sagt Philipp Bauknecht.

Höchste Qualitätsansprüche

Eine persönliche Ehrung für Petra und Phillipp Bauknecht war 2016 der Pforzheimer Wirtschaftspreis, den sie in der Kategorie „Innovation und Idee“ erhielten. Die Laudatio hielt Kay Mantzel, Enterprise Marketing Manager bei der Microsoft Deutschland GmbH in München. Über die Stärke der beiden sagte er, sie hätten die Fähigkeit, „wilde Ideen in innovative Projekte umsetzen zu können“ – sei es als Akteure in der Medien-IT-Initiative Pforzheim, im Rahmen von IT Afterwork Veranstaltungen, als Lehrbeauftragte an der Hochschule Pforzheim oder als Unternehmer, die umfassende Lösungen für die digitale Welt generierten. Mit dem Prädikat „Microsoft Gold Partner“ werden dem Pforzheimer Unternehmen höchste Qualitätsansprüchen attestiert. Und den Status MVP (Most Valuable Professional) vergibt der Softwaregigant als Award ausschließlich an bewährte und hochgeschätzte Experten. Philipp Bauknecht ist einer von ihnen.

www.medialesson.de