nach oben
Beim Rundgang: Wirtschaftsförderer Reiner Müller, Hochschulrektor Professor Ulrich Jautz, Huchenfelds Ortsvorsteherin Sabine Wagner, Strohheker-Geschäftsführer Kai K. Burghardt, Oberbürgermeister Gert Hager und WSP-Direktor Oliver Reitz. WSP
Beim Rundgang: Wirtschaftsförderer Reiner Müller, Hochschulrektor Professor Ulrich Jautz, Huchenfelds Ortsvorsteherin Sabine Wagner, Strohheker-Geschäftsführer Kai K. Burghardt, Oberbürgermeister Gert Hager und WSP-Direktor Oliver Reitz. WSP
18.12.2015

Oberbürgermeister Hager: Beeindruckt von Huchenfelder Präzision

Pforzheim. Vor über 30 Jahren gegründet, beschäftigt die Strohheker GmbH heute im Pforzheimer Stadtteil Huchenfeld 70 Mitarbeiter.

Die Kernkompetenzen des Unternehmens liegen im Werkzeug- und Formenbau, der Stanz- und Umformtechnik sowie in der Kunststoff-Spritzgusstechnik. Im Rahmen seiner regelmäßigen Unternehmensbesuche war Oberbürgermeister Gert Hager zu Gast bei der Strohheker Kunststoffteile und Metallwaren GmbH.

In Begleitung des Rektors der Hochschule Pforzheim Professor Ulrich Jautz, der Huchenfelder Ortsvorsteherin Sabine Wagner, des WSP-Direktors Oliver Reitz und des Leiters des WSP-Geschäftsbereichs Wirtschaftsförderung Reiner Müller informierte sich das Stadtoberhaupt im Gespräch mit Geschäftsführer Kai K. Burghardt und seinem Geschäftsleitungsteam über die aktuelle Situation des Unternehmens sowie künftige Entwicklungen. Burghardt hob sein Engagement und seine Verbundenheit zur Pforzheimer Clusterinitiative Hochform hervor und brachte sein großes Interesse am Projekt „Zentrum für Präzisionstechnik“ zum Ausdruck.

Professor Jautz unterstrich gegenüber der Strohheker-Geschäftsleitung die Bereitschaft der Hochschule Pforzheim zur Zusammenarbeit im Rahmen von Praktika und Projektarbeiten. Beim abschließenden Betriebsrundgang konnten Oberbürgermeister Hager und seine Begleiter sich von der hohen technischen Kompetenz des Unternehmens überzeugen.