nach oben
Freuen sich über die Kunst vor dem neuen Gebäudekomplex von Camlog (von links): Projektleiter Jean-Marie Wyss, Wolfgang Herz (Erster Landesbeamter, Enzkreis), Stanley Bergman, Jürg Eichenberger, E. Dianne Rekow, Michael Ludwig, Pieter Obels (Künstler), René Willi, Michael S. Ettinger, Jörg Steinbrink und der Wimsheimer Bürgermeister Mario Weisbrich. Foto: Duc-An Do
Freuen sich über die Kunst vor dem neuen Gebäudekomplex von Camlog (von links): Projektleiter Jean-Marie Wyss, Wolfgang Herz (Erster Landesbeamter, Enzkreis), Stanley Bergman, Jürg Eichenberger, E. Dianne Rekow, Michael Ludwig, Pieter Obels (Künstler), René Willi, Michael S. Ettinger, Jörg Steinbrink und der Wimsheimer Bürgermeister Mario Weisbrich. Foto: Duc-An Do
31.10.2018

Offizielle Einweihung des neuen Gebäudekomplexes von Camlog in Wimsheim

Wimsheim. Eine ikonische Eisenskulptur ziert seit dieser Woche den Außenbereich des neuen Vertriebsgebäudes von Camlog in Wimsheim. Anlässlich der offiziellen Einweihung übergab Jürg Eichenberger, Ehrenpräsident des Verwaltungsrates von Camlog, das Werk des Künstlers Pieter Obels (Tilburg/Niederlande).

„Ikonisch“ übersetzt der Duden mit bildhaft und anschaulich sowie als Synonym für drastisch oder sprechend.

Bei der Enthüllung der Skulptur vor zahlreichen Einweihungsfestgästen aus Deutschland, der Schweiz und den USA hielt sich der Künstler mit der Interpretation des Werks zurück. Es spreche für sich. In einer Pressemitteilung von Camlog wird es konkreter: „Als Camlog-Gründer hat Jürg Eichenberger eine besondere Verbundenheit mit dem Unternehmen und der Region, in der Camlog seine Ursprünge hat“, heißt es. Die Skulptur passe zudem zur Philosophie der Unternehmensgruppe: „Das ineinander geschwungene Kunstwerk symbolisiert die verschiedenen Teams als eine Einheit und steht für die zahlreichen Lösungen aus einer Hand“, so die Aussage des Wimsheimer Unternehmens, von dem jedes vierte in Deutschland eingesetzte Implantat stammt.

Laut Michael Ludwig, Geschäftsführer der Camlog-Vertriebs GmbH, sei das Team auf „fast 500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter“ gewachsen. International sei Camlog in mehr als 30 Ländern vertreten. Das Unternehmen ist nach eigenen Angaben ein führender Anbieter von dentalimplantologischen Komplettsystemen und Produkten für die restaurative Zahnheilkunde. www.camlog.de