nach oben
Das Parkhotel  Pforzheim wurde unter die Top 15 in Deutschland gewählt. Über die Auszeichnung freuen sich (von links) Daniela Gaupp, Philip Wurster, Direktorin Andrea Scheidtweiler, Rita Sauer und Corina Bauernschmidt.
Parkhotel unter Top 15 in Deutschland gewählt © Ketterl
09.11.2010

Parkhotel unter Top 15 in Deutschland gewählt

PFORZHEIM. „Das Haus ist der Hammer!“ – so beginnt der Brief einer Gutachterin zur Zertifizierung des Parkhotels in Pforzheim. Und: Zwei Spezial-Hotelführer zählen die Goldstadt-Herberge zu den Top 15 in Deutschland.

Ein Hotel betreiben ist weit mehr als nur ordentliche Betten und ein kräftiges Frühstück anbieten. Für diese Mehr-Leistung hat das Pforzheimer Parkhotel nun gleich mehrere hohe Bewertungen bekommen. Erstens: Die Vier-Sterne-Superior-Herberge darf sich zertifiziertes Konferenz-Hotel und zertifiziertes Geschäfts-Hotel nennen. Superior steht in der Branche für ein deutliches Mehr an Serviceangebot und Dienstleistung. Vergeben wurden die Urkunden vom Verband Deutsches Reisemanagement (VDR).
Um als „Certified Business Hotel“ geführt zu werden, bedarf es einiger Kriterien, unter anderem: Mobilfunk-Erreichbarkeit und Internetzugang sowie TV mit Nachrichtensender, Arbeitsfläche im Zimmer und geprüfte Matratzenqualität. „Certified Conference Hotel“ erfordert Kriterien wie: eigener, professioneller Tagungsbereich, standardisiertes Informationsmaterial und professionelle Veranstaltungsbetreuung – um nur einiges zu nennen. Testerin Kirsten Nobbe beurteilte das Parkhotel in ihrem Schreiben als „tolles Aushängeschild für ein Business- und Conference Hotel der besonderen Art“. Das Haus in der Goldstadt biete sowohl im Tagungs- wie auch im Speisen- und Getränkebereich für jeden Anspruch etwas. Durch die enge Kooperation mit dem direkt daneben liegenden CongressCentrum würden die Möglichkeiten noch einmal „um ein Vielfaches erweitert“, schreibt Nobbe. Ihre Bemerkungen beginnt sie im Übrigen mit dem Hinweis: „Eins vorweg: Das Haus ist der Hammer!“ Konkret: Alle Räumlichkeiten seien exzellent gepflegt: „Es gab nicht einmal Wasserränder in den Blumenvasen.“ Das Personal sei sehr freundlich und hilfsbereit. Zudem: „Ganz großartig ist die Küche.“ Das Angebot sei perfekt und der exzellente Wein optimal temperiert.

Zweitens: „Die besten Tagungshotels Deutschlands“ heißt ein Leitfaden, der die 250 Top-Hotels in Deutschland auflistet. Auf Platz 15 der Rangfolge: Das Parkhotel Pforzheim. Aufgeführte Vorteile unter anderem: Ein vierköpfiges Team garantiere immer einen Ansprechpartner während der ganzen Veranstaltung; die ruhige Lage und „ein herrlicher Ausblick“ begünstigen eine angenehme und effiziente Tagungsatmosphäre.

Drittens: „Ausgewählte Tagungshotels zum Wohlfühlen“, heißt ein weiterer Leitfaden. Unter den dort aufgeführten Herbergen steht das Parkhotel Pforzheim ebenfalls auf Platz 15. In der Beschreibung heißt es: „Hier gibt es keine zweifelhaften Kompromisse irgendwo zwischen Festsaal und Tagungsraum, Kronleuchter und Flip-chart. Die funktionalen und angenehm geradlinigen Räumlichkeiten sind für das konzentrierte Arbeiten mit freiem Kopf geschaffen.“
Hoteldirektorin Andrea Scheidtweiler und ihr Team sind damit zuversichtlich, dass sie auch in Stuttgart auf dieser Erfolgswelle weiter- schwimmen können. Denn: Am 10. Januar 2011 wird in Leinfelden-Echterdingen ein weiteres Parkhotel neben dem Pforzheimer Haus eröffnet. Tagungsleiter wird Philip Wurster sein, der momentan noch in der Goldstadt tätig ist. Für das neue Projekt, sagte er gestern, gebe es bereits vor Baufertigstellung zahlreiche Buchungen von Tagungen, Kongressen und Seminaren. Verkaufsdirektorin Daniela Gaupp ergänzte: „Wir haben in Stuttgart bereits Buchungen bis weit ins Jahr 2012 hinein.“