nach oben
Am Donnerstag startet das freie Internet unter dem Skytron-Dach. Von links: Marco De Tullio (Vorstandsmitglied PF-WLAN), Frank-Thomas Hück (Skytron-Geschäftsführer) und Erwin Geisler (Vorstandsvorsitzender PF-WLAN). Seibel
Am Donnerstag startet das freie Internet unter dem Skytron-Dach. Von links: Marco De Tullio (Vorstandsmitglied PF-WLAN), Frank-Thomas Hück (Skytron-Geschäftsführer) und Erwin Geisler (Vorstandsvorsitzender PF-WLAN). Seibel
31.08.2016

Pforzheim – Kostenloses WLAN in der Innenstadt

Beim Gang durch die Pforzheimer Innenstadt müssen Handy- und Tablet-Nutzer nicht aufs WLAN verzichten. Kostenlos finden sie über die Plattform PF-WLAN den digitalen Zugang, um im Web zu surfen oder E-Mails abzurufen.

Der Startschuss für diesen Service wurde vor drei Jahren gegeben. Die Initiatoren: IT-affine Pforzheimer Unternehmen, die sich zum Verein „Medien-IT-Initiative“ zusammengeschlossen haben. Ihr Ziel: den kostenlosen digitalen Zugang für die Bürgerinnen und Bürger voranzutreiben. Der Hintergedanke: Potenziellen Fachkräften der IT-Branche vermitteln, dass sie sich in einer technologisch modernen Stadt befinden.

Und weil hier alles begonnen hat, bleibt Pforzheim auch die Referenz-Stadt, wenn es um das Vorführen von beispielhaftem Städte-WLAN geht. Das erklärte gestern Frank-Thomas Hück, Geschäftsführer der Skytron Communications GmbH & Co KG mit Sitz in Karlsbad. Der Richtfunk-Spezialist war bisher technischer Partner der Aktion. Von morgen an wird das Karlsbader Unternehmen die gesamte Geschäftstätigkeit übernehmen (die PZ hat im Juli darüber berichtet). Gestern vermeldete Hück vor Pressevertretern den offiziellen Vollzug des Übergangs.

Unterdessen machen die Vereinsmitglieder deutlich, dass sie ihre Arbeit damit nicht als vollends erledigt ansehen. „Wir haben sehr viel Herzblut in die Sache fließen lassen“, sagte Mitinitiator und PF-WLAN-Vorstandsmitglied Marco De Tullio. Deshalb werde der Verein einerseits beratend bei Skytron aktiv bleiben. Andererseits hätten sich die Mitglieder sozialen Projekten verschrieben, bei denen das Digitale eine Rolle spielt. Beispiel: kostenloser Internetzugang in der Pforzheimer Flüchtlingsunterkunft Thales oder Unterstützung von Schulprojekten, bei denen es um internetbasierte Recherche für Schüler gehe. De Tullio erinnerte im Übrigen an den Mittelstandspreis für das WLAN-Projekt. Noch heute sei Pforzheim im Hinblick auf diese Aktivitäten „ein Leuchtturm“. Die Vorreiterrolle hob auch Vorstandsvorsitzender Erwin Geisler hervor: „Wir haben von Anfang an die Kombination außen und innen geboten“, das könnten viele Kommunen noch heute nicht. Außen, das sei der kostenlose WLAN-Zugang beim Gang durch die Stadt. Innen, das sei die Zusatzleistung in Verbindung mit Partnerunternehmen. Wenn also ein Gastronom, ein Hotelbetreiber, ein Einzelhändler das Skytron-Leistungspaket erwerbe, dann können die Nutzer auch in den Geschäften ohne zusätzliche Anmeldung im Internet bleiben.

Das ist denn auch ein Teil des Geschäftsmodells, mit dem Hück Geld verdienen will. Denn nach der Skytron-Übernahme bleibe der Zugang für die Bürger kostenlos, versicherte er. Ein Schwerpunkt der nächsten Jahre werde es sein, den Enzkreis in das Konzept einzubinden – wenn dies von den Kommunen erwünscht sei.

Gaylord
02.09.2016
Pforzheim – Kostenloses WLAN in der Innenstadt

Haha, na dann nutzt doch mal Whatsapp oder Facebook,- gesperrt! Es ist völlig sinnlos das Ganze. Hab neulich mal nem älteren Herr geholfen um ins PF-Wlan zu kommen. Um die Mittagszeit war es garned möglich. Davon abgesehn, sind "Leuchttürme" schon längst out.... mehr...

spirit
02.09.2016
Pforzheim – Kostenloses WLAN in der Innenstadt

Es sollte halt auch funktionieren... mehr...

jomue
02.09.2016
Pforzheim – Kostenloses WLAN in der Innenstadt

[QUOTE=spirit;256155]Es sollte halt auch funktionieren...[/QUOTE] Es gibt Städte, die geben nicht so an, aber dort funktioniert es. mehr...

Forellenzüchter
02.09.2016
Pforzheim – Kostenloses WLAN in der Innenstadt

56 K Modem Qualität. Mehr nicht. mehr...