760_0900_132888_615d87dcbb1a3e3c4757ba62.jpg
Sehen Potenzial im Grünen Wasserstoff (von links): Olivier Bucheli (Präsident European Electrolyzer and Fuel Cell Forum EFCF), Werner Diwald (Vorstandsvorsitzender Deutscher Wasserstoff- und Brennstoffzellenverband DWV), Jorgo Chatzimarkakis (CEO Hydrogen Europe) und Markus Elsässer (Geschäftsführer Solar Promotion) unterschreiben auf der Intersolar in München ein Manifest, das die Politik anhalten soll, den Treibstoff in Europa schneller voranzubringen.  Foto: Solar Promotion GmbH 

Pforzheimer Unternehmer: In der Solar-Branche geht die Sonne wieder auf

Markus Elsässer hat eine lange Durststrecke hinter sich. Zwei mal musste die weltweite Leitmesse Intersolar wegen der Corona-Pandemie verschoben werden – vergangene Woche kehrte sie in München zurück. „Es war ein absolut perfekter Neustart“, sagt der Gründer und Geschäftsführer von Solar Promotion. Was vor 30 Jahren in einem kleinen Format 1991 im heutigen CCP in Pforzheim begann, wuchs über die Jahre zum wichtigsten Branchentreffen, verstreut auf vier Kontinenten.

„2020 haben wir noch mit einem zweistelligen Wachstum gerechnet“, berichtet Elsässer. Dann kam im März mit voller Wucht die Corona-Krise.

Der Artikel interessiert Sie?

Jetzt weiterlesen mit einem Zugangspass oder einem PZ-news-Abo!

Sie sind bereits Abonnent oder haben einen Monatspass?