nach oben
Vermarkten die Region gemeinsam (von links): Pia Kumpmann, Erna Spahic und Andrea Scheidtweiler vom Parkhotel sowie Wolfgang M. Trautz.
Vermarkten die Region gemeinsam (von links): Pia Kumpmann, Erna Spahic und Andrea Scheidtweiler vom Parkhotel sowie Wolfgang M. Trautz.
04.05.2017

Pforzheimer Unternehmer kooperieren mit Karlsruher Event-Plattform

Die Teilnehmer des Pressegesprächs im Parkhotel geraten geradezu ins Schwärmen: „Die Voraussetzungen unserer Region könnten kaum besser sein.“ Gemeint sind reizvolle Kultureinrichtungen, moderne Veranstaltungsstätten wie das CongressCentrum Pforzheim (CCP), spektakuläre Eventlokalitäten wie der Gasometer und gefragte Tagungshotels wie das Pforzheimer Parkhotel.

Heute werde der 400 000. Besucher erwartet, ergänzt Gasometer-Promotor Wolfgang M. Trautz. Das „einmalige Bauwerk“ sei längst eine deutschlandweite Attraktion geworden. Im Herbst werde das Asisi-Panorama „Rom 312“ dann von einem anderen Spektakel abgelöst.

Das alles sei eine gute Basis für die MICE-Branche (Meetings, Incentivs, Conventions, Events), betont Pia Kumpmann, Leiterin des Kompetenz-Netzwerk „Convention Bureau Karlsruhe & Region“. Sie unterstützt Veranstalter bei der Planung von Events und hilft bei der Kontaktaufnahme mit Tourismus-Experten zwischen dem Pfälzer Bergland, den Vogesen und dem nördlichen Schwarzwald. Davon profitiere auch die Stadt Pforzheim, denn neben Parkhotel und Gasometer werde in diesem Jahr auch der „11. Internationale GermanCup für Heißluftballone“ über diese regionale Event-Plattform vermarktet.

Grenzen im Kopf

„Für Stuttgart ist Pforzheim ganz weit weg“, ergänzt Andrea Scheidtweiler, Chefin des Parkhotels, das in diesem Jahr das 25-jähriges Bestehen feiert. Die alten Landesgrenzen seien bei vielen wohl noch im Kopf präsent. Gleichzeitig verweist sie auf die räumliche und kulturelle Nähe zur Fächerstadt. Das sei auch ausschlaggebend für die enge Kooperation mit dem Kompetenznetzwerk gewesen, ein Tochterunternehmen der stadteigenen Karlsruher Tourismus GmbH. „Uns verbindet die Liebe zur Region“, schwärmt Kumpmann. Das Pforzheimer Parkhotel ist ebenso einer der 100 Partner im Netzwerk wie die Tagungsstätte Hohenwart-Forum und das Sparkassen-Studio. Gefragt sei als Veranstaltungsort das CongressCentrum Pforzheim, für das sich Scheidtweiler und Trautz wieder ein professionelles Management wünschen.

Deutschland gelte in Europa als beliebtestes Tagungsland. Auch in der Region Karlsruhe gewinne der Tagungsmarkt an Bedeutung, erläutert Kumpmann. 23 400 Veranstaltungen lockten im Vorjahr rund 3,5 Millionen Teilnehmer. Mit 850 Millionen Euro beziffert die Leiterin des Convention Bureau den Gesamt-Nettoumsatz des Wirtschaftszweigs.