nach oben

Freies WLAN

Skytron macht es technisch möglich: In der Pforzheimer Innenstadt gibt es ein flächendeckendes freies WLAN für alle.
Skytron macht es technisch möglich: In der Pforzheimer Innenstadt gibt es ein flächendeckendes freies WLAN für alle. © Meyle+Müller
05.09.2013

Skytron bringt das freie WLAN in die Pforzheimer City

Jetzt heißt es in Pforzheim: kostenfrei ins World Wide Web. Die Skytron Communications GmbH macht es in Zusammenarbeit mit dem Verein PF-WLAN Pforzheim, der die finanziellen Rahmenbedingungen schafft, technisch möglich. Das Ergebnis: drahtloses Internet in Glasfasergeschwindigkeit, das sich flächendeckend über die Pforzheimer Innenstadt bis hinauf zur Wilferdinger Höhe erstreckt. Die Telematik-Zukunft (Next-Generation-Internet) beginnt in Pforzheim.

Hinter der technischen Realisierung dieses Mammutprojekts steckt dabei nicht etwa ein großer Netz-Gigant, sondern das vierzehnköpfige Team der Skytron Communications GmbH aus Ittersbach sowie der Verein PF-WLAN Pforzheim, gegründet von der Medien-/IT-Initiative Pforzheim. Vor fast zehn Jahren starteten die damals gerade 25- und 21-jährigen Start-up-Gründer von Skytron, Stefan Schneider und Holger Witt, mit nicht mehr in der Tasche als einer innovativen Idee und einer Vision. Zwischenzeitlich versorgt Skytron insgesamt 125 Gemeinden in Baden-Württemberg, Bayern und Rheinland Pfalz mit drahtloser Netztechnik, Telefon und schnellem Internetzugang mit bis zu 150 Mbit pro Sekunde.

Aus Kunden werden Weggefährten

Ähnlich wie Schneider und Witt erging es 34 Jahre zuvor dem in Pforzheim ansässigen Unternehmer Wiestaw Kramski. Seine Zielstrebigkeit und sein Erfindungsreichtum machten ihn zu einem Selfmademan. Die Familie Kramski war Anfang 2000 zunächst Kunde bei Skytron Communications. Schnell war sie überzeugt von der Highspeed-Technologie und dem Serviceangebot des Unternehmens. 2002 stieg die Familie Kramski als Gesellschafter bei Skytron ein. „Wir haben uns finanziell beteiligt, weil Skytrons Technologie den anderen weit vorausgeeilt war und weil ich junge Leute, die den Mut zur Selbstständigkeit haben, gerne dabei unterstütze, ihre Ziele zu erreichen“, resümiert Kramski.

„Am 04.09.2013 wird im Bereich Leopoldsplatz, Messplatz bis Benkiser Park, Goethestraße, Turmplatz, Rennfeld sowie Güterbahnhof ein großes, flächendeckendes Netz freigeschaltet“, so Stefan Schneider, Geschäftsführer von Skytron Communications. „Wir freuen uns über den Start und die Umsetzung dieses Projekts nach fast einem Jahr der Vorbereitung. Hier in Pforzheim hat alles begonnen, es ist quasi unser Heimatnetz. Daher ist es nur logisch, dass wir schnelles Internet, das für die Region auch einen Wettbewerbsvorteil darstellt, als Erstes dort umsetzen, wo wir unsere Anfänge hatten“, erklären Schneider und Witt. Pforzheim hatte den beiden Jungunternehmern damals die Chance gegeben, sich zu beweisen. Das haben sie getan und nun kann die Stadt bald mit einer besseren Gratis-Internetlösung aufwarten als ein ähnliches Projekt in Berlin.

Doch was bietet der mobile, freie PF-WLAN-Internetzugang in und um Pforzheim? Die PF-WLAN-Lösung verspricht schnelles Surfen, bei einem kostenlosen Datenvolumen bis zu 300 MB im Monat. Nach dem Verbrauch dieses Datenvolumens gibt es die Möglichkeit auf einen Premiumtarif im Netz von Skytron.de zu wechseln oder mit reduzierter Geschwindigkeit von 100 Kbit/s kostenlos weiter zu surfen. 300 MB entspricht beispielsweise dem Öffnen von 400 Webseiten oder fünf Stunden Internetradio.

Im Oktober ging bereits in Berlin ein freies, drahtloses Netz an den Start – Public WiFi Berlin – unter der Schirmherrschaft der Kabel Deutschland und der Medienanstalt Berlin-Brandenburg (mabb). Anders als die Volumenlösung von PF-WLAN haben die Nutzer hier ein Zeitlimit von 30 Minuten und das Problem, dass das Netz nicht flächendeckend, sondern als Flickenteppich über die Stadt verteilt ist.

„Mit dem volumengebundenen Zugang von uns“, so Holger Witt, Technischer Leiter von Skytron, „kann sich der Nutzer zum einen seine Zeit frei einteilen, zum anderen wird unsere Lösung interessant für alle Social-Media-Plattformen, für die zwar eine ständige Verbindung notwendig ist, die jedoch nur geringe Datenmengen produzieren.“ Hinzu kommt die innovative Technik, die hinter der Netzwerk-Realisierung steckt und mit der sich die Skytron Communications GmbH nicht nur ihre Sporen verdient hat, sondern auch in Zukunft wegweisend sein wird.

Zusätzlich zu der stationären PF-WLAN-Abdeckung wird mithilfe kooperierender Gewerbe, wie Cafés oder Restaurants, ein WLAN-Netz kontinuierlich über die gesamte Stadt ausgebaut und weitere Knotenpunkte flächendeckend und als einzelne Hotspots installiert. Diese werden zwar auch teilweise über kleinere Sender in Gastronomiebetrieben oder Einkaufszentren transportiert, ist aber durch die direkte Verbindung mit den Basisstationen stabiler und in der Geschwindigkeit konstanter als in Berlin. Auch bedarf es für die Betriebe, die als Knotenpunkte dienen, keinerlei zusätzlicher Software, die von Drittanbietern gestellt wird, wie es beim Public WiFi Berlin der Fall ist.

Anders als bei üblichen Mobilfunkangeboten ist im PF-WLAN-Netz die Nutzung von Internettelefonie-Angeboten wie Skype oder Facetime möglich. Gerade für die Apple-Plattform Facetime ist eine stabile Verbindung von 300 kbit pro Sekunde nötig. So lässt sich dies einfach auf das Datenvolumen umrechnen. Das Ergebnis: 133 Minuten kostenloses Facetime. Im Falle von Skype (ohne Video) steigt die Nutzungsdauer auf rund 250 bis 300 Freiminuten an.

Das neue kostenfreie Modell von PF-WLAN ist auch ein echter Vorteil für Familien, die sich beispielsweise keine Internet-Flatrate leisten können. Durch das Freikontingent von PF-WLAN wird Highspeed-Internet für alle Bevölkerungsschichten Pforzheims möglich. Dieser Zugang zu Wissen, Informationen und zu sozialen Netzwerken ist heute wichtiger denn je. Gerade in einer Stadt wie Pforzheim, wo die soziale Schere besonders weit auseinandergeht. Das heißt, der freie Internetzugang von PF-WLAN stellt eine notwendige Grundversorgung für alle sicher, verschafft der Stadt einen Vorsprung und besitzt zudem Modellcharakter für weitere Gemeinden, Teilgemeinden und Städte in Deutschland.

Schon lange wird im Enzkreis über flächendeckendes Highspeed-Internet verhandelt und seit kurzem eine kostenintensive Glasfaserlösung durch die Kommunen und den Kreis in Erwägung gezogen. Dem gegenüber bietet die Skytron-Technologie mehrere Vorteile: sie ist wesentlich kostengünstiger flächendeckend zu realisieren, bei gleichbleibend stabiler Datenübertragung in Glasfasergeschwindigkeit.

Das freie Pforzheimer Breitband-Netz von PF-WLAN ist unkompliziert und sicher. Bereits nach einmaliger Registrierung kann automatisch mit dem mobilen Gerät der volle Leistungsumfang in Anspruch genommen werden. Per Smartphone, mit einem Tablet-PC oder mit dem Laptop.

www.skytron.de