nach oben
Immobilien-Experten unter sich:  Sparkassenvorstand Hans-Heiner Bouley (von links), Florian Martin (BW Equity), Thomas Zaiser (Firma Bräutigam & Krämer), Michael Ruhl (Deutsche Fonds Holding) und Stefan Saile (Abteilungsdirektor des Private Banking der Sparkasse Pforzheim Calw).
Immobilien-Experten unter sich: Sparkassenvorstand Hans-Heiner Bouley (von links), Florian Martin (BW Equity), Thomas Zaiser (Firma Bräutigam & Krämer), Michael Ruhl (Deutsche Fonds Holding) und Stefan Saile (Abteilungsdirektor des Private Banking der Sparkasse Pforzheim Calw).
07.10.2010

Sparkasse Pforzheim Calw: Immobilien als sicherer Hafen

PFORZHEIM. „Am Golde hängt, zum Golde drängt doch alles. Ach wir Armen!“ ließ Goethe sein Gretchen im Faust noch klagen. Neben dem gelben Edelmetall sind derzeit solide Wertanlagen in Immobilien besonders gefragt.

„Die Auswirkung der Finanzkrise, die uns in den vergangenen Monaten und Jahren beschäftigte, hat nicht nur die Kapitalmärkte beeinflusst, sondern wirkt sich auch nachhaltig auf das Verhalten der Anleger aus“, erläuterte Sparkassen-Vorstandsmitglied Hans-Heiner Bouley im Gespräch mit der PZ. Das war auch der Grund, warum die Sparkasse Pforzheim Calw am Mittwochabend 50 vermögende Privatkunden in den Sparkassenturm eingeladen hatte, um ihnen „Sicherheit in Steinen“ anzubieten.

Insbesondere Immobilien mit ihrem Ruf als Hort der Stabilität seien wieder gefragt. Dazu trage neben einer Rückbesinnung auf traditionelle Werte sicherlich auch das historisch niedrige Zinsniveau bei, wie Stefan Saile, Leiter des Private Banking der Sparkasse Pforzheim Calw ausführte. Drei Experten, die direkt von der Gewerbeimmobilien-Messe Expo Real in München nach Pforzheim kamen, informierten deshalb in kurzen Vorträgen über lukrative Anlagen, bei denen die Sicherheit eindeutig im Vordergrund stehe. „Dabei haben unsere Kunden sowohl die Metropolregionen München und Stuttgart, aber auch den Bodensee-Raum und den Raum Pforzheim im Blick.“

Die klassischen Eigenschaften einer Immobilienanlage wie Stabilität vor Wertschwankungen und Schutz vor Inflation träfen dabei den Nerv der Kunden. Das Spektrum reicht dabei vom betreuten Wohnen auf hohem Niveau bis zur Immobilienbeteiligung im Herzen Stuttgarts. Das Pforzheimer Projekt „Arcadia“ ermöglicht das Wohnen am Enzufer sowohl für Eigennutzer als auch für Kapitalanleger. Am Bodensee ist das „seaside“ in Konstanz eine attraktive Adresse .

„Ein sinnvoller Baustein“

Michael Ruhl, Vorstand der Deutschen Fonds Holding, offerierte beispielsweise ein Beteiligungsangebot am DFH Immobilienfonds Börse/Landesjustizzentrum in Stuttgart. Die Landeshauptstadt zähle zu den sechs Immobilien-Hochburgen Deutschlands mit dem stabilsten Büroimmobilienmarkt überhaupt. Einer der Vorteile für Pforzheimer Anleger sei, dass das Kapitalobjekt direkt vor der Haustüre liege. „Ein sinnvoller Baustein in der Vermögensanlage“, ergänzte Hans-Heiner Bouley. Auch zur Immobilie am Bodensee könne man jederzeit hinfahren. „Die Werte kann man anfassen.“