760_0900_97833_gruender.jpg
Pforzheim ist ein cooler Platz, um neue Unternehmen zu gründen, dieser Ansicht sind die Vorstandsmitglieder der Entrepreneurs Pforzheim e.V. (von links): Pascal Lickert, Christian Krauter, Paul Nispel und Natascha Heyne.  Foto: Warzecha 

Studentischer Verein Entrepreneurs Pforzheim : Gründer-Impulse an der Hochschule

Pforzheim. Gründen steht für Innovation und Fortschritt. Auch der studentische Verein Entrepreneurs Pforzheim e.V. fördert als Teil des Gründerwerks an der Hochschule Pforzheim das Gründungsklima. Der erste Vorsitzende ist seit einigen Tagen Paul Nispel; die zweite Vorsitzende ist Natascha Heyne. Schatzmeister Johannes von Schmettow; Christian Krauter koordiniert einzelne Veranstaltungen. Für das Talentmanagement ist Mathursan Vijayakumar; für die Koordination im Hochschulmarketing ist Pascal Lickert zuständig. „Das Ziel der Entrepreneurs Pforzheim ist es, den an Startups und an einer Gründung interessierten Studenten einen Raum zu bieten, der ihnen Platz zum Austauschen, Fortbilden und Gelegenheit zum Netzwerken gibt.“

Das äußert sich in den Seminaren, den Stammtischen und dem Co-Founder Space, ergänzt Paul Nispel. Studentische Mitglieder müssen keinen Mitgliedsbeitrag bezahlen, Nicht-Studenten zahlen einen geringen Jahresbeitrag. Der nächste Stammtisch findet am 21.Mai im Café Roland statt.

Die Entrepreneurs Pforzheim organisieren Seminare und Workshops, bei welchen externe Experten über verschiedene Themen des Gründungsprozesses referieren. Themen können dabei zum Beispiel die Finanzierung von Start-Ups, das Team-Building oder die Fragen „Wie leite ich ein Team, welche Leute brauche ich, was sind Voraussetzungen dafür?“ sein. Das Projekt Co-Founder Space der Entrepreneurs Pforzheim wird von der Karl Schlecht Stiftung finanziell gefördert. Ziel ist es, Teamgründungsworkshops auszuarbeiten und studentische Mitgründer überregional zusammenzubringen. war.

www.entrepreneurs-pforzheim.de