760_0900_144070_.jpg
 

Stuttgart beim Bruttoinlandsprodukt klar an der Spitze – Pforzheim im Mittelfeld

Calw und der Enzkreis bilden bei der Wertschöpfung pro Einwohner das Schlusslicht im Südwesten

Stuttgart/Pforzheim. Nach Angaben des Statistischen Landesamtes lag im Jahr 2020 das Bruttoinlandsprodukt je Einwohnerin und Einwohner in den Stadt- und Landkreisen Baden-Württembergs zwischen rund 83 700 Euro (in Stuttgart) und 28 800 Euro (in Calw). Der Enzkreis kam auf 29 500 Euro – was den vorletzten Platz im Südwesten bedeutete. Die Goldstadt rangierte mit 41 700 Euro im Mittelfeld. Hinter Spitzenreiter Stuttgart lagen Ulm (78 300 Euro) und Karlsruhe (67 500). Das Verfügbare Einkommen der privaten Haushalte bezogen auf die Einwohnerinnen und Einwohner belief sich im Berichtsjahr 2020 im Landesdurchschnitt auf knapp 25 500 Euro. Im Vergleich dazu lag das Verfügbare Einkommen in Deutschland bei rund 23 800 Euro. StuttDen größten Anteil an der Bruttowertschöpfung in jeweiligen Preisen hatte im Jahr 2021 der Dienstleistungsbereich mit 61,1 Prozent, während das in Baden-Württemberg bedeutsame Produzierende Gewerbe (ohne Baugewerbe) einen Bruttowertschöpfungs-Anteil von knapp einem Drittel einnahm. ne/pm

Lothar Neff

Lothar Neff

Zur Autorenseite