nach oben
Michael Scherrieble ist mit 61 Jahren gestorben.
Michael Scherrieble ist mit 61 Jahren gestorben.
04.12.2018

Umzugsbranche in Pforzheim mit geprägt: Michael Scherrieble verstorben

Pforzheim. Wer sein Haus oder die Wohnung – oft nach einem Todesfall – entrümpeln lassen wollte, oder wer umzog, der griff über Jahrzehnte zum Telefonhörer und rief ein Unternehmen an, dessen Chef ein waschechter Pforzheimer war.

Nun ist er im Alter von 61 Jahren gestorben: Michael Scherrieble. Am Donnerstag, 6. Dezember, findet um 12.30 Uhr auf dem Hauptfriedhof die Trauerfeier statt. Der Dank seiner Familie gilt dem Palliativnetz Pforzheim-Enzkreis.

Doch Michael Scherrieble war nicht nur Umzugsunternehmer von Beruf – in Remchingen und der kroatischen Stadt Sisak in der Nähe von Zagreb kennt man ihn als den Mann, der Lastwagen hinuntergesteuert hat in den vom Bürgerkrieg hart getroffenen Balkanstaat. Mehrere Hilfstransporte mit Tonnen von gespendeten Kleidern, Nahrungsmitteln und Medikamenten von Unternehmen, Privatpersonen und Schulklassen brachte Scherrieble auf den beschwerlichen Weg.

Ausgegangen waren die – von Sabotage am Lastwagen nicht freien – Transporte vom Remchinger Komitee für Notleidende in Kroatien. Die Vertreter des Hilfskomitees sowie die Helfer aus Pforzheim wie Scherrieble und sein Partner Zvonko Sruk konnten sich vor Ort in den Frontdörfern, wo die Bevölkerung auf den Einsatz von UN-Friedenstruppe wartete, ein Bild von der der prekären Versorgungslage machen. Zuletzt spendierte er die Umzugskartons für den Transport von warmen Kleidern für die yezidischen Flüchtlinge im Nordirak.

Ursprünglich wollten sein Sohn Willy Scherrieble – derzeit promoviert er noch an der Universität im Fach Volkswirtschaftslehre und arbeitet bei der Bundesbank in der Forschung – und Marco Kaiser (er studiert derzeit noch Betriebswirtschaftslehre) die Dienstleistungsfirma von Michael Scherrieble erst im Frühjahr 2019 übernehmen. Bedingt durch dessen schwere Krankheit erfolgte die Übergabe des 20-köpfigen Unternehmens jedoch bereits Mitte November.

Willy Scherrieble tritt im Frühjahr erneut bei der Kommunalwahl an. Vor fünf Jahren erzielte er mit knapp 1800 Stimmen den zehnten Platz bei den Pforzheimer Liberalen.