nach oben
Die Volksbankvorstände (von links) Jürgen Zachmann, Fritz Schäfer und René Baum können sich über eine weitere Auszeichnung freuen. Foto: Volksbank Pforzheim
Die Volksbankvorstände (von links) Jürgen Zachmann, Fritz Schäfer und René Baum können sich über eine weitere Auszeichnung freuen. Foto: Volksbank Pforzheim
09.11.2018

Volksbank „beste Bank vor Ort“: Sieg im Test zum Thema Finanzanalyse für Privathaushalte

Bereits zum dritten Mal in Folge kann sich die Volksbank Pforzheim über den Sieg in Deutschlands größtem und einzigen Bankentest zum Thema Finanzanalyse für Privathaushalte freuen, heißt es in einer Pressemitteilung des Geldinstituts.

Der Bankentest treffe eine verbindliche Aussage, wie es um die Beratungsqualität für Privatkunden bei regionalen und überregionalen Instituten steht. In Pforzheim geht die Volksbank in ihrem Jubiläumsjahr erneut als Gewinner hervor. Damit darf sie sich weiterhin „Beste Bank vor Ort“ nennen.

Die Volksbank Pforzheim wurde in punkto Beratungsqualität erneut zum Testsieger gekürt. Dabei konnte das Pforzheimer Geldhaus das gute Ergebnis des Vorjahres nochmals steigern und belegt mit einer Gesamtnote von 1,5 zum wiederholten Mal den ersten Platz. Die unabhängigen Tester der Gesellschaft für Qualitätsprüfung mbH (GfQ) loben, dass die Volksbank die Beratungssituation aus Kundensicht von der ganzheitlichen Analyse bis zu den passenden Empfehlungen am besten gemeistert hat.

„Die mittlerweile zahlreichen Auszeichnungen zeigen, dass der vor Jahren eingeschlagene Weg in Richtung noch stärkerer Mitglieder- und Kundenorientierung absolut richtig war“, zeigt sich der für den Vertrieb verantwortliche Vorstand René Baum überzeugt. „Mein Dank gilt einmal mehr unseren Beraterinnen und Beratern, die so erfolgreich mit Leben füllen, was genossenschaftliche Beratung ausmacht.“ Wie schon zu Zeiten der Gründungsväter der Genossenschaft vor 150 Jahren, setze sich auch heute jeder Mitarbeiter für den wirtschaftlichen Erfolg der Mitglieder ein.

Der Bankentest wird von unabhängigen Experten der Gesellschaft für Qualitätsprüfung durchgeführt. Auf Basis von fünf Testkategorien wird von den verdeckt arbeitenden Prüfern festgehalten und bewertet, wie die Berater der einzelnen Banken mit dem Kundenbedürfnis umgehen. Im aktuellen Testszenario ging es um einen Sparwunsch sowie die bedarfsgerechte Risikoabsicherung und Vorsorge. Dabei legt der Testkunde im Sinne des Verbraucherschutzes Wert auf eine ganzheitliche Beratung und lässt die Berater somit objektiv und ohne Produktschwerpunkt „frei handeln“.

Der Idealfall ist eine an den Vorgaben der DIN Spec 77222 orientierte Beratung, um im ersten Schritt elementare Lebensrisiken des Kunden zu erkennen und abzusichern. „Die Volksbank Pforzheim eG hat die Qualitätskriterien im Beratungsprozess am besten erfüllt und uns als potenzieller Neukunde hervorragend beraten“, berichtet Iris Fürderer, Geschäftsführerin der Gesellschaft für Qualitätsprüfung. „Die Ergebnisse zeigen, dass die Volksbank sowohl die umfassende Aufnahme der Kundensituation als auch die Herleitung der Produktlösungen bestens gelöst hat“, fügt sie hinzu.

Vertriebsvorstand René Baum ist stolz auf seine Mitarbeiter und sieht die strategische Ausrichtung der Bank bestätigt. „Das persönliche Beratungsgespräch hat für uns weiterhin einen sehr hohen Stellenwert, gerade bei komplexen Sachverhalten“, legt Baum dar. Gleichwohl sei die Volksbank auch in der digitalen Welt über das komplette Leistungsspektrum hinweg bestens aufgestellt. pm