nach oben
Im VolksbankHaus wurden die Mitarbeiter über den Stand der Sondierungsgespräche informiert. Foto: PZ-Archiv
Im VolksbankHaus wurden die Mitarbeiter über den Stand der Sondierungsgespräche informiert. Foto: PZ-Archiv
25.11.2016

Volksbanken in Pforzheim und Karlsruhe: Diskussion über Fusion

Die geplante Fusion zwischen der Volksbank Pforzheim und der Volksbank Karlsruhe wird frühestens 2018 über die Bühne gehen. Dennoch sorgen die eingeleiteten Sondierungsgespräche für reichlich Diskussionsstoff nicht nur im Pforzheimer VolksbankHaus. 75 Prozent der stimmberechtigten Vertreter beider Banken müssen im Frühsommer 2018 einer solchen Fusion zustimmen.

Ein Pilotprojekt aus dem Odenwald könnte da auf breite Zustimmung stoßen, denn dort wurde bei der Entstehung der Vereinigten Volksbank Raiffeisenbank eG die regionale Identität gewahrt und die traditionsreichen Namen der beteiligten Banken erhalten. Umgesetzt wurde das Projekt von der Münchner Beratungsgesellschaft zeb, die auch schon die Volksbank Pforzheim bei der Neuausrichtung des Private Banking unterstützt hat.

Das Odenwälder Modell könnte bundesweit Schule machen, weil der Fusionsdruck in der Branche wächst. „Für unsere Kunden hat sich am Namen der beiden Institute Raiffeisen-Volksbank Miltenberg und Volksbank Odenwald nichts geändert“, unterstreicht die fusionierte Genossenschaftsbank. Die Telefonnummern und Öffnungszeiten blieben gleich.

Eine Niederlassung hat ihren Sitz in Michelstadt und eine Niederlassung in Miltenberg. Aus juristischen Gründen kann der Hauptsitz der neuen Bank nicht am gleichen Ort wie eine Niederlassung sein. Deshalb wurde dafür Reinheim gewählt. Ralf Magerkurth, Vorstandssprecher der Odenwälder Volksbank, stellte die Vorteile heraus: Der Vorstand bleibt vor Ort in der Region, ebenso wie die jeweiligen Kundenberater. Mehr lesen Sie am Samstag in der „Pforzheimer Zeitung“ oder im E-Paper auf PZ-news oder über die Apps auf iPhone/iPad und Android-Smartphones/Tablet-PCs.

Weitere Artikel zum Thema:

<<<Volksbank überrascht mit Fusionsplänen - Pforzheim und Karlsruhe wollen sich zusammenschließen>>>

<<<Muss Volksbank-Chef umziehen? - Diskussion um Besetzung des Vorstands und den künftigen Firmensitz>>>