760_0900_129997_Hans_Guenter_Ritter.jpg
Ritter.  Foto: Privat 
760_0900_129998_bittigkoffer.jpg
Horst Bittigkoffer.  Foto: Privat 

Wechsel an der Spitzer der Kelterner Bauer-Walser AG

Keltern. Neuigkeiten aus der Edelmetallindustrie: Horst Bittigkoffer hat den Vorsitz des Aufsichtsrates der Bauer-Walser AG in Keltern an Hans-Günter Ritter übergeben. Karlheinz Karner, CEO der Bauer-Walser AG bestätigte uns: „Wir sind sehr froh mit Hans-Günter Ritter, als ehemaligen Geschäftsführer von Heraeus Metals Germany, Hanau, einen kompetenten und erfahrenen Nachfolger für Host Bittigkoffer gefunden zu haben.

Hans-Günter Ritter war 31 Jahre bei Heraeus Precious Metals, Hanau im Edelmetallhandel tätig und ging im Dezember 2020 in den Ruhestand. Als Global Head of Trading war er ein angesehener Experte der internationalen Edelmetallindustrie. Horst Bittigkoffer, der frühere und langjährige Geschäftsführer der Heraeus Edelmetalle, Pforzheim und bekanntes Urgestein der Goldsadt, wird weiterhin als Mitglied des Aufsichtsrates tätig sein. Er übernahm das Amt des Aufsichtsratsvorsitzenden der Bauer-Walser AG im November 2016, nach dem Tod von Seniorchefin Ruth Walser. Mit seinem Namen untrennbar verbunden sei die Konsolidierung und Transformation der „alten“ Goldstadt hin zu einer modernen international wettbewerbsfähigen Industrie. Die Bauer-Walser AG ist ein serviceorientierter Partner der edelmetallverarbeitenden Industrie. Die vier Eckpfeiler des Unternehmens sind Edelmetall-Recycling und Handel, Edelmetall-Halbzeuge und Ringrohlinge, Uhren-Rohteile und ein Edelmetall-CNC-Service. In Keltern, Pforzheim und in drei weiteren nationalen Standorten werden rund 200 Mitarbeiter beschäftigt.

Lothar Neff

Lothar Neff

Zur Autorenseite